Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

Der vom Stifterverband ausgelobte Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen.

Bewerbungsschluss verlängert bis zum 17. Juli 2020

Zum Online-Bewerbungsportal

 
Der mit 50.000 Euro dotierte Preis soll einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Hochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden.

Der Preis wurde von 2006 bis 2012 in jährlich wechselnden Disziplinen bzw. Fächergruppen verliehen. Seit dem Ars legendi-Preis 2013 wird jetzt ein anderes Konzept verfolgt: Statt einer Disziplin oder Fächergruppe steht jedes Jahr eine andere spezifische Lehrsituation im Fokus der Ausschreibung.

 

Ausschreibung 2020

Jahresthema: Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements von Studierenden

Der Stifterverband lobt zum 15. Mal den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus. Dieses Jahr wird die Auszeichnung an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin verliehen, der oder die in oder durch seine bzw. ihre Lehre in herausragender und beispielhafter Weise zivilgesellschaftliches Engagement von Studierenden fördert.

Die folgenden Kriterien sind zu erfüllen: Der Preisträger/die Preisträgerin ...

  • berücksichtigt in der Lehre in geeigneter Weise und angemessenem Umfang zivilgesellschaftliches Engagement und fördert dadurch den Lernprozess und -erfolg der Studierenden.
  • gestaltet die Lehre mit hoher Professionalität.
  • leistet wesentliche Beiträge zur Gestaltung hervorragender Studiengänge und gibt wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Lehre mit Blick auf die Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements.
  • wirkt in Lehre und Forschung als Vorbild und Impulsgeber für zivilgesellschaftliches Engagement.

Vorschläge können von Fakultäten bzw. Fachbereichen oder den Fachschaften eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind zulässig.
Der Vorschlag bzw. die Bewerbung ist nur vollständig, wenn jeweils drei Stellungnahmen vorliegen:

  • die der Fakultät/des Fachbereichs
  • die der Fachschaft
  • die des Kandidaten/der Kandidatin

Die Antragsunterlagen sind per Online-Bewerbungsverfahren bis zum 17. Juli 2020 an den Stifterverband zu übermitteln.

 

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Hochschullehrerinnen und -lehrern, Hochschuldidaktikerinnen und -didaktikern sowie Studierenden.

Um die Auswahlkriterien zu konkretisieren und die Verfahrensmodalitäten zu klären, hat der Stifterverband am 23. Januar 2020 in Essen einen vorbereitenden Workshop veranstaltet. Den Impulsvortrag hielt Thomas Sporer von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Mehr Info zur Veranstaltung
Präsentation zum Impulsvortrag von Thomas Sporer (PDF)

Kontakt

Ansprechpartnerin bei Rückfragen zur Ausschreibung:

Dominique M. Ostrop

ist Programmmanagerin im Stifterverband im Bereich '"Programm und Förderung".

T 0201 8401-162
F 0201 8401-215

E-Mail senden

 
ARS LEGENDI-FAKULTÄTENPREISE

Neben dem Ars legendi-Preis verleiht der Stifterverband gemeinsam mit Kooperationspartnern mehrere Fakultätenpreise für exzellente Hochschullehre:

Ingenieurwissenschaften und Informatik
Mathematik und Naturwissenschaften
Medizin
Rechtswissenschaften
Sportwissenschaft