Ars legendi-Preis: Preisträger 2011

Jürgen Richter-Gebert, Lehrstuhlinhaber für Geometrie und Visualisierung an der Technischen Universität München, erhielt den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre 2011. In diesem Jahr wurde er in Mathematik und Naturwissenschaften vergeben.

Foto: Andreas Heddergott/TU München

Professor Richter-Gebert wird sowohl für seine fachwissenschaftliche Lehre als auch für seine vielfältige Unterstützung und Motivierung der Studierenden ausgezeichnet. Er will die Studierenden zu einer aktiven Auseinandersetzung mit der Mathematik motivieren und zugleich Fähigkeiten wie Selbstreflexion, Teamfähigkeit und Vermittlungsfähigkeit fördern.

Richter-Gebert hat dazu eigene Seminarformen, wie etwa die "Reporterseminare", entwickelt. Er legt großen Wert darauf, in seinem Unterricht auf die Studierenden in ihrer Individualität einzugehen und ihnen kontinuierlich unterstützende Rückmeldungen über ihre Leistungen zu geben.