Kooperative Hochschule

Hochschulen kooperieren mit externen Partnern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft in vielfältiger Weise. Mit einem Themenschwerpunkt begleitet der Stifterverband diesen Öffnungsprozess.

Transfer und Kooperation – also der bidirektionale Austausch von Wissen und Technologie in Forschung und Lehre – gewinnt an Bedeutung für die Profilentwicklung von Hochschulen. 

Viele Hochschulen entwickeln aktuell Transfer- und Kooperationsstrategien und definieren übergreifende Ziele für die Zusammenarbeit mit externen Partnern. Die Herausforderung besteht darin, dies auch institutionell, also in der Strategie, in Strukturen, Prozessen und der gelebten Praxis wie auch in der Kommunikation aufeinander abgestimmt umzusetzen. Dabei erfordert der Weg zu einer Kooperativen Hochschule zugleich einen kulturellen und organisatorischen Wandel.

Ziel dieses Themenschwerpunktes ist es, die Hochschulen durch Förderung, Vernetzung und Beratung auf dem Weg zur Kooperativen Hochschule zu unterstützen.

 

Aktuelles

Konferenz: Transfer im Spannungsfeld von Profilbildung und Wettbewerb
Bei der Online-Konferenz am 20. Januar 2022 werden Perspektiven der Profilierung und des Wettbewerbs von Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Handlungsfeld "Transfer und Kooperation" diskutiert. Dabei geht es unter um die Frage: Wie kann es gelingen, das deutsche Wissenschaftssystem so zu stärken, dass das Transferpotenzial der Wissenschaft zur Mitgestaltung der gesamtgesellschaftlichen Transformation bestmöglich ausgeschöpft wird?
Mehr Info

Transferbarometer
Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind zunehmend gefordert, ihre Transferleistungen und Kooperationsbeziehungen systematisch zu erfassen und darzustellen. Der Stifterverband und die Helmholtz-Gemeinschaft haben deshalb ein Förderprogramm aufgelegt, um einen Indikatoren-Baukasten dafür zu entwickeln.
Mehr Info

Workshop: Unleashing the Potential of SSHA
Bei der Veranstaltung am 30. Januar 2020 in Berlin ging es um die Frage, wie sich Sozial- und Geisteswissenschaften sowie die Künste in einen Wissenstransfer zwischen Hochschulen und externen Partnern aus Wirtschaft, Politik oder Zivilgesellschaft integrieren lassen können.
Mehr Info

Smart starten: Wie der Einstieg in Hochschulkooperationen gelingt
Das Future Lab Kooperationsgovernance hat im Oktober 2019 sein zweites Diskussionspapier vorgelegt: Die Zusammenarbeit von Hochschulen mit externen Partnern unterliegt einem vierteiligen Lebenszyklus und stellt die Akteure in den einzelnen Abschnitten vor unterschiedliche Herausforderungen.
Mehr Info & Download

Erfolgsmessung von Transfer und Kooperation an Hochschulen
Das im Oktober 2019 vom Stifterverband veröffentlichte Diskussionspapier bietet einen Überblick über Indikatoren, um den Erfolg von Transfer und Kooperation an Hochschulen zu quantifizieren. Es liefert Hochschulleitungen und Transferakteuren Inspiration für Entwicklung einer Transferkultur in ihren Institutionen.
Mehr Info & Download

 

Kontakt

Marte Sybil Kessler

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Innovation, Transfer und Kooperation".

T 030 322982-321

E-Mail senden

Ann-Katrin Schröder-Kralemann

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Hochschule und Wirtschaft".

T 0201 8401-140

E-Mail senden