Alt text

Communicator-Preis 2023 ausgeschrieben

04.10.2022

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stifterverband schreiben erneut den Communicator-Preis aus. Er wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder an Teams für herausragende Leistungen in der Wissenschaftskommunikation vergeben und ist mit 50.000 Euro dotiert.

 
Mit dem Preis
zeichnen DFG und Stifterverband Forscherinnen und Forscher aller Fachgebiete dafür aus, dass sie ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr Fachgebiet einem breiten Publikum auf besonders kreative, vielfältige und nachhaltige Weise zugänglich machen und sich so für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft engagieren.

Der Preis kann an einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder an Forschungsteams verliehen werden. Dabei sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge möglich. Die Ausschreibung richtet sich an Personen, die an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland tätig sind. Mit der Auszeichnung und dem Preisgeld wollen DFG und Stifterverband die Preisträgerinnen und Preisträger dabei unterstützen, ihre Aktivitäten in der Wissenschaftskommunikation weiterzuentwickeln.

Bewerbungen und Vorschläge können bis spätestens 5. Januar 2023 eingereicht werden.

Die Bewerbungen werden von einer Jury aus Kommunikationsexperten und Wissenschaftsjournalisten unter dem Vorsitz eines Präsidiumsmitglieds der DFG bewertet. Die Auswahl und Bekanntgabe der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgen im Frühjahr 2023. Die Preisverleihung findet am 26. Juni 2023 im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Saarbrücken statt.

 

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle der DFG:

Dr. Jutta Rateike
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
T 0228 885-2665
E-Mail senden