Alt text

Virtueller Studien-Buddy: Hochschulperle des Monats September geht nach Kiel

20.09.2021

In der Corona-Pandemie sind Campusleben und Präsenzangebote an den Hochschulen, die Orientierung beim Studienstart bieten, stark eingeschränkt. Für Erstsemester – und gerade auch internationale Studierende – ist es daher oftmals nicht leicht, sich an der Uni zurechtzufinden. Eine neue, selbst entwickelte App der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel will dieses Problem lösen. Der Stifterverband zeichnet das Projekt mit der Hochschulperle des Monats September aus.

Die Hochschulperle "Übergänge in Zeiten der Pandemie" des Stifterverbandes geht im September 2021 an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Ausgezeichnet wird die von der Universität entwickelte Handy-App "Moin CAU". Vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen des Campuslebens soll der virtuelle Study Buddy Erstsemester dabei unterstützen, sich an der Hochschule zurechtzufinden und im Uni-Alltag anzukommen.

Die Applikation bündelt verschiedene Funktionen mit wichtigen Informationen für den Studienstart – von den wesentlichen Ansprechpersonen und Online-Plattformen bis hin zu Tools und Tipps fürs (digitale) Studieren. Mit individualisierten Anwendungen wie To-do- und Checklisten sowie einer interaktiven Campus-Karte zur Orientierung auf dem Unigelände dient die App auch Studierenden höherer Semester als nützliches Werkzeug.

Foto: UXMA/Uni Kiel

Die redaktionellen Inhalte der App wurden durch ein studentisches Team aufbereitet. Weitere Studierende haben die Anwendung im Rahmen von Nutzer-Experience-Tests intensiv geprüft; ihr Feedback wurde vor der Veröffentlichung eingearbeitet. Gefördert wurde die Entwicklung der App aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Projekts erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe).

"Das Kieler Projekt ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie mithilfe digitaler Technologie nicht nur ein Ersatz für analoge Angebote, sondern ein echter Mehrwert für die Studierenden geschaffen werden kann", so die Jury des Stifterverbandes zu ihrer Entscheidung. "Die App ist ein tolles Orientierungstool und bietet sicher auch über die Corona-Pandemie hinaus einen großen Nutzen für Studienanfänger."

 

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Jeden Monat stellt der Stifterverband eine Hochschulperle vor. Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr per Abstimmung die Hochschulperle des Jahres gekürt. Im Jahr 2021 sucht der Stifterverband Projekte zum Thema Übergänge in Zeiten der Pandemie. Sowohl Studienbeginn als auch Studienabschluss und Berufseinstieg sind derzeit eine besondere Herausforderung. Viele Hochschulen haben dafür originelle und neue Angebote entwickelt. Der Stifterverband will diese Initiativen und Ideen mit der Hochschulperle des Monats überregional sichtbar zu machen und andere Hochschulen inspirieren.

Pressekontakt

Sascha Rödel

ist Kommunikationsmanager im Stifterverband.

T 0201 8401-318

E-Mail senden

Ansprechpartnerin an der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:

Giovanna Putortì
Geschäftsbereich Qualitätsentwicklung
Referat Lehrentwicklung
T 0431 880-5928
E-Mail senden