Alt text

Hochschulperle digital für Berliner Vermittlungsplattform KiezKartei

13.11.2015

Studierende der TU Berlin haben eine Lösung gefunden, wie Spenden genau da ankommen, wo sie auch gebraucht werden. Dafür entwickelten sie die Sachspendenbörse "KiezKartei – nicht verwendet, gut gespendet". Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnet das Projekt mit der Hochschulperle digital aus.

Ein zu voller Kleiderschrank oder Schuhe, die nicht mehr gebraucht werden – die Vermittlungsplattform KiezKartei weiß, wohin mit den Dingen, die keine Verwendung mehr finden. Studierende der Technischen Universität Berlin haben eine interaktive Online-Karte entwickelt, die einen Überblick über gemeinnützige Einrichtungen in Berlin dokumentiert. Diese tragen hier ihren Bedarf ein, und mit einem Mausklick weiß jeder Suchende, wohin er seine Spende bringen kann. So ist gewährleistet, dass auch kleine Kiezinitiativen von Sachspenden profitieren.

Eine interdisziplinäre Gruppe von 20 Studierenden der TU Berlin hat das Projekt entwickelt. Die Initiatoren wollen mithilfe des Internets Menschen für gesellschaftliche Probleme sensibilisieren und zivilgesellschaftliches Engagement stärken.

"Die Internetbörse KiezKartei zeigt, wie Studierende es schaffen, mit geringem finanziellen Aufwand per Internet zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern. Mit ihrem Einsatz helfen sie ganz gezielt Bedürftigen und erleichtern es Privatpersonen, sich sozial zu engagieren", lobt die Jury des Stifterverbandes das Projekt und verleiht ihm im November die Hochschulperle digital des Monats.

Die digitale Plattform KiezKartei für die Vermittlung von Spenden gibt es seit März 2015. Inzwischen melden 60 Organisationen der Berliner Obdachlosen und Wohnungslosenhilfe ihren Spendenbedarf an.

Was ist eine Hochschulperle digital?

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Der Stifterverband stellt jeden Monat eine Hochschulperle vor. Seit Anfang 2015 geht es ausschließlich um digitale Innovationen. Seitdem heißt die Auszeichnung "Hochschulperle digital". Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr die Hochschulperle des Jahres per Online-Wahl gekürt.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Kommunikationsmanagerin im Stifterverband.

T 030 322982-530
F 030 322982-515

E-Mail senden

Lars Wellm

KiezKartei
T 0176 64876147
E-Mail senden