Alt text

Professio­nelles Handeln für die Schule der Migrations­gesellschaft

07.11.2019 - Essen

Der Beitrag der universitären Lehrerbildung

Abschlusskonferenz des Netzwerks "Stark durch Diversität. Förderung interkultureller Kompetenzen in der Lehramtsausbildung"

In einer Migrationsgesellschaft sind Lehrkräfte gefordert, mit sprachlicher und kultureller Vielfalt umgehen zu können. Wie können angehende Lehrkräfte auf diese Herausforderungen vorbereitet werden? Welche Potenziale eröffnen sich durch heterogene Lerngruppen? Welche Rolle spielt die Theorie-Praxis-Verzahnung für den Erwerb interkultureller Kompetenzen in der Lehramtsausbildung? Diese und viele weitere Fragen haben sich die Mitglieder des "Stark durch Diversität"-Netzwerks gestellt. Seit Dezember 2017 trafen sie sich regelmäßigen, um den reflektierten Umgang mit kultureller Diversität als integralen Bestandteil der Lehrkräftebildung zu fördern. Neben den Ergebnissen der Netzwerkarbeit wurden im Rahmen der Konferenz weiterführende Fragen und Anknüpfungspunkte mit Vertretern der Lehrkräftebildung an Hochschulen, Lehramtsstudierenden, Lehrkräften sowie Akteuren aus Hochschul- und Bildungspolitik diskutiert.

7. November 2019
10:30 bis 17:00 Uhr

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53, 45128 Essen

Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung
Foto: Damian Gorczany
Impressionen von der Veranstaltung

 
10:30 Uhr
Vielstimmiger Auftakt
Studierende der Folkwang Universität der Künste
 

10:40 Uhr
Einstieg
Interviewrunde mit Vertretern von Schöpflin Stiftung, Stiftung Mercator und Stifterverband
 

10:55 Uhr
Lehrer(innen)bildung in der Migrationsgesellschaft
Prof. Dr. Nazli Hodaie, Professorin für Deutsche Literatur und ihre Didaktik, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
 

11:25 Uhr
Mit Migration und Mehrsprachigkeit im System Schule professionell agieren
Prof. Dr. Heike de Boer, Professorin für Grundschulpädagogik, Universität Koblenz-Landau
 

11:55 Uhr
Theorie-Praxis-Reflexion: Zur Verzahnung zentraler Elemente der Lehrkräftebildung in den Netzwerkprojekten
Prof. Dr. Kristina Peuschel, Professorin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik, Universität Augsburg
 

12:25 Uhr
Mittagspause
Gutschein-Tauschaktion
 

13:25 Uhr
Foren I
(1) Professionalisierung von Lehrkräften unter den Bedingungen der Migrationsgesellschaft: Chancen und Herausforderungen 
(2) Schule als Ort der Vielfalt? Ungleichheits-, Dominanz- und Differenzverhältnisse in der Schule der Migrationsgesellschaft 
(3) Wissen verbinden und bündeln: Interdisziplinarität in der Lehrkräftebildung der Migrationsgesellschaft
(4) Interkulturalität, Sensibilisierung, Inklusion – Begriffe der Migrationsgesellschaft? Über Nützlichkeit und Verschleierung begrifflicher Setzungen
 

14:40 Uhr
Kaffeepause
Gutschein-Tauschaktion
 

15:10 Uhr
Foren II
(5) Herausforderungen der Beforschung von Lehrkräftebildung in der Migrationsgesellschaft 
(6) Lehrkräfte-Fortbildungen in der Migrationsgesellschaft 
(7) Sprach- und kultursensibler Fachunterricht in der Schule der Migrationsgesellschaft
(8) Curriculare und bildungspolitische Herausforderungen bei der Verankerung interkultureller Kompetenzen in der Lehrkräftebildung
 

16:25 Uhr
Hidden Shakespeare
Improvisationstheater
 

17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

 

Details zu den Foren

Die acht im Rahmen der Konferenz am Mittag und Nachmittag angebotenen Foren mit ihren Verantwortlichen:
 

(1) Professionalisierung von Lehrkräften unter den Bedingungen der Migrationsgesellschaft: Chancen und Herausforderungen
Dr. Henrike Terhart, Akademische Rätin am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Interkulturellen Pädagogik, Universität zu Köln, und im Bereich "Sprache und Profession" am Mercator-Institut, Köln

(2) Schule als Ort der Vielfalt? Ungleichheits-, Dominanz- und Differenzverhältnisse in der Schule der Migrationsgesellschaft
Aysun Doğmuş, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt PRIMUS im Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit am Institut für Erziehungswissenschaften, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Tanja Kaufmann und Mareike Tillack, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im PLiM-Projekt, Universität Zürich

(3) Wissen verbinden und bündeln: Interdisziplinarität in der Lehrkräftebildung der Migrationsgesellschaft
Dr. Judith Stander-Dulisch und Lisa Otto, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im Netzwerk-Projekt "Sprachförderung und Transkulturelle Sensibilität in der Lehrerbildung", Ruhr-Universität Bochum

(4) Interkulturalität, Sensibilisierung, Inklusion – Begriffe der Migrationsgesellschaft? Über Nützlichkeit und Verschleierung begrifflicher Setzungen
Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Professorin für Geschlecht und Diversität, Bergische Universität Wuppertal

(5) Herausforderungen der Beforschung von Lehrkräftebildung in der Migrationsgesellschaft
Prof. Dr. Stefanie Haberzettl, Professorin für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität des Saarlandes
Sandra Steinmetz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Netzwerk-Projekt "Starke Mädchen, starke Frauen – Durch Sprache fördern", Universität des Saarlandes
Prof. Dr. Constanze Niederhaus, Professorin für Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit und Leiterin des Netzwerk-Projekts "Vielfalt stärken – Sprachbildung an Berufskollegs", Universität Paderborn

(6) Lehrkräfte-Fortbildungen in der Migrationsgesellschaft
Cem Alexander Sünter, Referent für Weiterbildung, SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik, München
Regine Hartung, Leitung der Beratungsstelle Interkulturelle Erziehung des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg

(7) Sprach- und kultursensibler Fachunterricht in der Schule der Migrationsgesellschaft
Dr. Frank Sprütten, abgeordnete Lehrkraft und Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Netzwerk-Projekt "Sprachbrücken", Technische Universität Dortmund
Katja Baginski, Pädagogische Leiterin des Netzwerk- Projekts "Lehr-Lern-Werkstatt Fach*Sprache*Migration", Universität Bremen

(8) Curriculare und bildungspolitische Herausforderungen bei der Verankerung interkultureller Kompetenzen in der Lehrkräftebildung
Prof. Dr. Dorit Bosse, Leiterin des Zentrums für Lehrerbildung und Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Gymnasiale Oberstufe, Universität Kassel
Berivan Aymaz MdL, Sprecherin für Flüchtlingspolitik, Integrationspolitik, Internationales/Eine-Welt, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag NRW

Zeitgleich zur Konferenz ist die Publikation "Lehrkräftebildung für die Schule der Vielfalt" erschienen. Sie ist aus der Arbeit des Netzwerks "Stark durch Diversität" entstanden und bietet eine Handreichung für den professionellen Umgang mit Migration und Mehrsprachigkeit.
Mehr Info & Download

 

Kontakt

Pia Rojahn

ist Programmmanagerin im Bereich
"Programm und Förderung".

T 0201 8401-310
F 0201 8401-215

E-Mail senden