Alt text

Chancen ermöglichen

04.05.2017 - Essen

Abendveranstaltung des Landeskuratoriums Nordrhein-Westfalen

Welchen Bildungsweg Kinder und Jugendliche in Deutschland einschlagen, hängt nach wie vor sehr stark von ihrer sozialen Herkunft ab, und auch ein Migrationshintergrund kann den Bildungsweg erschweren. Mit seiner Bildungsinitiative und verschiedenen Förderprogrammen setzt sich der Stifterverband dafür ein, dass Bildungschancen nicht länger von Herkunft und sozialem Hintergrund abhängen.

Einige interessante Förderprojekte aus der Region wurden in dieser Veranstaltung vorgestellt, und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Stiftungen diskutierten folgende zentrale Fragen:

  • Wie lässt sich Chancengerechtigkeit in der Bildung zukünftig gestalten?
  • Wie tragen Unternehmen und Stiftungen schon heute wirkungsvoll dazu bei, dass – im Interesse der Jugendlichen und der gesamten Gesellschaft – vergleichbare Bildungschancen geschaffen werden?
  • Und wie können private und öffentliche Angebote wirkungsvoll miteinander verknüpft werden?

Die Veranstaltung fand im Anschluss an die Sitzung des Landeskuratoriums Nordrhein-Westfalen statt und richtete sich an weitere Mitglieder, Partner und Interessierte des Stifterverbandes aus der Region.

4. Mai 2017, 19:00 bs 21:30 Uhr
Sparkasse Essen
III. Hagen 43, 45127 Essen

Foto: Damian Gorczany
Diskussion mit Perspektivem: Mit seiner Veranstaltung war der Stifterverband im Hochhaus der Sparkasse Essen zu Gast.
Foto: Damian Gorczany
Michael Höllermann (thyssenkrupp Industrial Solutions AG), Onur Güntürkün (Ruhr-Universität Bochum), Andreas Schlüter (Stifterverband) und Volker Behr (Sparkasse Essen) (v.li.)
Foto: Damian Gorczany
Begrüßung durch Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes
Foto: Damian Gorczany
Die Abendveranstaltung bot Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Foto: Damian Gorczany
Eines der vorgestellten Projekte: Der Förderturm e.V. kümmert sich um Essener Kinder mit besonderem Förderbedarf.
Foto: Damian Gorczany
Moderatorin Kate Maleike im Gespräch mit Kindern aus dem Förderturm-Projekt
Foto: Damian Gorczany
Impulsvortrag: Biopsychologie-Professor und Communicator-Preisträger Onur Güntürkün von der Ruhr-Universität Bochum
Foto: Damian Gorczany
Podiumsrunde: Wie lässt sich Chancengerechtigkeit in der Bildung zukünftig gestalten?
Foto: Damian Gorczany
Ulrike Leikhof vom bundesweiten Talentförderzentrum Bildung & Begabung stellte die VorbilderAkademie vor.
Foto: Damian Gorczany
Haben Sie noch Fragen? Moderatorin Kate Maleike im Publikum
Foto: Damian Gorczany
Im Dialog: Annabel von Klenck, Geschäftsführerin der Common Purpose Deutschland GmbH
Foto: Damian Gorczany
Beim anschließenden Empfang ging es auch um private und öffentliche Bildungsangebote.
Foto: Damian Gorczany
Gesprächsstoff: Wie tragen Unternehmen wirkungsvoll dazu bei, Bildungschancen zu schaffen?
Foto: Damian Gorczany
Die Veranstaltung richtete sich an Mitglieder des Stifterverbandes, Partner und Interessierte aus der Region.

 
18:30 Uhr
Einlass
 

19:00 Uhr
Begrüßungen
Volker Behr, Vorsitzender des Vorstandes, Sparkasse Essen
Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär, Stifterverband
 

19:10 Uhr
Impulsvortrag
Prof. Dr. Dr. h.c. Onur Güntürkün, Fakultät für Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, Preisträger des Communicator-Preises 2014 des Stifterverbandes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft
 

19:20 Uhr
Poodiumsdiskussion
Prof. Dr. Dr. h.c. Onur Güntürkün, Fakultät für Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, Preisträger des Communicator-Preises 2014 des Stifterverbandes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Michael Höllermann, Personalvorstand, thyssenkrupp Industrial Solutions AG
Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär, Stifterverband

Projektvorstellungen
Studienpioniere, VorbilderAkademie, Primus-Preis

Fragen aus dem Publikum
 

20:30 Uhr
Empfang
 

Moderation des Abends: Kate Maleike, Redakteurin, Deutschlandfunk

 

Der Stifterverband dankt der Sparkasse Essen für die freundliche Unterstützung der Veranstaltung.

Kontakt

Heike Lange

ist Sachbearbeiterin für Marketing und Veranstaltungen im Bereich "Marketing & Akquisition".

T 0201 8401-220
F 0201 8401-267

E-Mail senden