Alt text

Verleihung des Ars legendi-Fakultätenpreises Mathematik und Naturwissenschaften 2017

30.03.2017 - Berlin

Auszeichnung für exzellente Hochschullehre

Der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG), die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) haben zum vierten Mal den Preis für exzellente Hochschullehre in der Mathematik und den Naturwissenschaften vergeben. Die Auszeichnung wird in den vier Kategorien Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik verliehen und ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

30. März 2017, 17:00 bis 21:00 Uhr 
Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden, 10117 Berlin

Foto: Peter Himsel/VBIO
Preisträger in der Kategorie Biowissenschaften: Prof. Dr. Jorge Groß von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 
17:00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Bernd Müller-Röber, Präsident des VBIO, Berlin
 

17:10 Uhr
Grußworte 
Patricia Lips MdB, Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Berlin
Dr. Volker Meyer-Guckel, stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wisenschaft, Berlin
 

17:25 Uhr
Open Innovation, Open Science, Open to the World
Gesprächsrunde mit
⦁    Prof. Dr. Bernd Müller‐Röber, Präsident des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin Deutschland, Berlin
⦁    Prof. Dr. Katharina Al‐Shamery, stellvertretende Präsidentin der GDCh, Frankfurt am Main
⦁    Prof. Dr. Michael Röckner, Präsident der Deutschen Mathematiker Vereinigung, Berlin
⦁    Prof. Dr. Rolf Heuer, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Bad Honnef
Moderation: Dr. Volker Meyer‐Guckel, stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wisenschaft, Berlin
 

18:00 Uhr
Verleihung der Ars legendi-Fakultätenpreises Mathematik und Naturwissenschaften 2017
Laudationes auf die Preisträger 2017:
⦁    Prof. Dr. Jorge Groß, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Biowissenschaften) 
⦁    Dr. Christian Ehli, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Chemie) 
⦁    Prof. Dr. Sven de Vries, Universität Trier (Matthematik) 
⦁    Prof. Dr. Elmar Junker, Prof. Dr. Claudia Schäfle und Prof. Dr. Silke Stanzel, Hochschule Rosenheim (Physik)
 

18:45 Uhr
Festvortrag: Vom Sehprozess der Mikroalgen zur Lichtgesteuerten Maus – die Entwicklung der Optogenetik
Prof. Dr. Peter Hegemann, Institut für Biologie, Experimentelle Biophysik, Humboldt-Universität zu Berlin
 
Musikalischer Ausklang mit dem Duo Spiegelwelten
 

19:30 Uhr
Empfang

 

PDF-Download