Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften

Der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland schreiben die Auszeichnung für exzellente Hochschullehre in der Mathematik und den Naturwissenschaften aus.

Bewerbungsschluss: 14. Januar 2022

Der Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des Nachwuchses in der Mathematik und den Naturwissenschaften sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und diese über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als zentrales Gütekriterium für Hochschulen und strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen stärker verankert werden.

Ausschreibung 2022

Der Preis wird zum neunten Mal in den Kategorien Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik verliehen und ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Er wird für herausragende, innovative und beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung vergeben, insbesondere für

  • die Entwicklung, Implementierung und Durchführung neuer Curricula oder curricularer Elemente (Module, Lehrveranstaltungen)
  • die Entwicklung und den erfolgreichen Einsatz von Lehr- und Lernmaterialien bzw. innovativer Lehr- und Prüfungsmethoden
  • die Entwicklung und Umsetzung neuartiger Beratungs- und Betreuungskonzepte für Studieninteressierte und Studierende
  • sonstige Maßnahmen zur Verbesserung von Studium und Lehre (zum Beispiel in der Qualitätssicherung)

Das Vorschlagsrecht für die Kandidatinnen und Kandidaten haben:

  • Fakultäten und Fachbereiche, vertreten durch Dekane/Dekaninnen und Studiendekane/Studiendekaninnen
  • die Fachschaften
  • die lokalen Vertretungen und Juniorenorganisationen der Fachgesellschaften

Darüber hinaus sind auch Eigenbewerbungen zulässig.

Ein vollständiger Vorschlag/eine vollständige Eigenbewerbung besteht in jedem Fall aus:

  1. einem Vorschlag oder einer Stellungnahme der Fakultät/des Fachbereichs
  2. einem Vorschlag oder einer Stellungnahme der studentischen Fachschaft
  3. einer Eigenbewerbung oder einer Stellungnahme der Kandidatin/des Kandidaten selbst (mit den geforderten Anlagen)

Zusätzlich können die lokalen Vertretungen und Juniorenorganisationen der Fachgesellschaften ergänzende Stellungnahmen abgeben oder eine der o.g. Stellungnahmen mitzeichnen.
Jeder Vorschlag/jede Stellungnahme besteht aus einem Deckblatt und weiteren Seiten zur Begründung der Nominierung.

Die vollständigen Unterlagen (in folgender Reihenfolge: 1. Deckblatt und Stellungnahme/Vorschlag des Fachbereichs/der Fakultät, 2. Deckblatt und Stellungnahme/Vorschlag der studentischen Fachschaft und 3. Deckblatt und Stellungnahme der nominierten Person/Eigenbewerbung sowie ggf. 4. Anlagen) sind bitte in einem PDF-Dokument bis zum 14. Januar 2022 per E-Mail an duechs@dpg-physik.de zu senden.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Experten der Lehre in den Naturwissenschaften und der Mathematik, aus Studierenden und Hochschulvertretern.

Kontakt

Bettina Jorzik
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Baedekerstr. 1
45128 Essen
T 0201 8401-103
E-Mail senden

 

Dr. Georg Düchs
Deutsche Physikalische Gesellschaft,
Hauptstraße 5
53604 Bad Honnef
T 02224 9232 37
E-Mail senden

 

 

Die Initiatoren danken dem Fonds der Chemischen Industrie, der Sartorius AG, der Schott AG und der Trumpf GmbH + Co. KG für die freundliche Unterstützung des Ars legendi-Fakultätenpreises Mathematik und Naturwissenschaften.