Alt text

Führungswechsel beim Wissenschaftszentrum Bonn

01.07.2022

Das Wissenschaftszentrum Bonn bekommt ab Juli 2022 eine neue Führungsspitze: Geschäftsführerin und Vorsitzende der Geschäftsführung wird Anke Fischer-Appelt. Sie wird die Aufgabe neben ihrer Tätigkeit als Leiterin "Personal und Recht" beim Stifterverband wahrnehmen. Matthias Schmolz, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung des Stifterverbandes, wird weiterer Geschäftsführer. Gemeinsam bilden sie in Zukunft die Geschäftsführung des Wissenschaftszentrums Bonn.

Foto: Jan Tepass

 
Anke Fischer-Appelt
wird ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung des Wissenschaftszentrums Bonn, eine Einrichtung des Stifterverbandes, übernehmen. Damit löst sie die amtierende Geschäftsführerin Ulrike Lenk ab, die sich nach fast dreißig Jahren im Stifterverband in den Ruhestand verabschiedet. Anke Fischer-Appelt leitet gleichzeitig den Bereich Personal und Recht des Stifterverbandes.

Anke Fischer-Appelt ist seit 2018 beim Stifterverband als Leiterin Personal und Recht tätig und seit 01. April 2022 neben Ulrike Lenk Co-Geschäftsführerin des Wissenschaftszentrums. Vor ihrer Zeit beim Stifterverband war Anke Fischer-Appelt seit 2001 in wechselnden Funktionen für den WDR Verbund tätig. Zuletzt war sie als Prokuristin und Mitglied der Geschäftsleitung der WDR mediagroup für die Bereiche Personal und Recht verantwortlich. Anke Fischer-Appelt studierte in Freiburg Rechtswissenschaften und absolvierte ihr Masterstudium in London.

 

Foto: David Ausserhofer

 
Neben Anke Fischer-Appelt wird Matthias Schmolz Mitglied der Geschäftsführung des Wissenschaftszentrums. Matthias Schmolz ist als Geschäftsführer und Kaufmännischer Leiter des Stifterverbandes tätig sowie seit Januar 2021 Geschäftsführer und seit Januar 2022 Vorsitzender der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ).

Schmolz studierte Volkswirtschaftslehre, Geschichte und Philosophie mit dem Abschluss Diplom-Volkswirt an der Universität Hamburg. Dort wie auch an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hamburg arbeitete Matthias Schmolz als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter, bevor er 1994 zum SPIEGEL-Verlag wechselte. 2003 wurde er zum Verlagsleiter des SPIEGEL-Verlags berufen. Von 2011 bis 2015 war er zudem Geschäftsführer von SPIEGEL Online und SPIEGEL TV. Bevor er zum Stifterverband und dessen DSZ wechselte, hatte er das Amt des Kanzlers und Geschäftsführers der Zeppelin Universität Friedrichshafen inne.

Besonderen Dank gilt der bisherigen Geschäftsführerin Ulrike Lenk. Sie arbeitete seit 1993 für den Stifterverband. Seit 2013 ist sie Geschäftsführerin des Wissenschaftszentrums Bonn. "Ulrike Lenk entwickelte den Tagungsort des Stifterverbandes zu einem renommierten Dialogzentrum für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit", so Matthias Schmolz, Mitglied der Geschäftsführung des Stifterverbandes, zu ihrem Abschied. "Sie hat die Tradition des Hauses als Zentrum des Austausches fortgeführt und weiter ausgebaut. Heute finden im Wissenschaftszentrum Bonn nicht nur Konferenzen und Seminare der Wissenschaftsregion Bonn statt, sondern auch überregionale und internationale Fachkongresse und Tagungen." Ulrike Lenks besonderes Engagement galt der Renovierung und Umgestaltung des Wissenschaftszentrums in einen modernen Tagungsort, der den aktuellen Ansprüchen gerecht wird. "Bedanken möchte ich mich auch für ihren leidenschaftlichen Einsatz, das Deutsche Museum Bonn im Wissenschaftszentrum zu halten", so Matthias Schmolz weiter.
 

Das Wissenschaftszentrum vermietet seine Räumlichkeiten aktuell an 20 nationale und internationale wissenschaftliche Einrichtungen, Verbände und Organisationen, darunter befinden sich neben dem Deutschen Museum auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Außerdem finden hier regelmäßig Kunst- und Wissenschaftsausstellungen statt.

Das Wissenschaftszentrum Bonn ist eine Einrichtung des Stifterverbandes. Im Stifterverband haben sich rund 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um Bildung, Wissenschaft und Innovation gemeinsam voranzubringen. Mit Förderprogrammen, Analysen und Handlungsempfehlungen sichert der Stifterverband die Infrastruktur der Innovation: leistungsfähige Hochschulen, starke Forschungseinrichtungen und einen fruchtbaren Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden