Alt text

KI-Campus wird Mitglied im European MOOC Consortium

12.04.2022

Als erste Lernplattform aus Deutschland wird der KI-Campus in das European MOOC Consortium (EMC) aufgenommen. Mit mehr als 400 beteiligten Hochschulen und Unternehmen ist das EMC der größte Verbund von MOOC-Plattformen in Europa. Durch den Beitritt werden die kostenlosen und offenen Online-Kurse des KI-Campus verstärkt auf europäischer Ebene sichtbar gemacht.

Das European MOOC Consortium (EMC) verfolgt das Ziel, "Massive Open Online Courses" (MOOCs) und andere innovative digitale Lernangebote in der Hochschulbildung zu stärken. Durch die Aufnahme des KI-Campus als erste Lernplattform aus Deutschland wird die Zusammenarbeit zwischen den wichtigsten europäischen MOOC-Anbietern weiter intensiviert.

George Ubachs, Managing Director der European Association of Distance Teaching Universities (EADTU), sagt: "Wir begrüßen den KI-Campus als neuestes Mitglied im European MOOC Consortium – neben Lernplattformen wie FutureLearn, FUN-MOOC, Miríadax, EduOpen, OpenupEd, iMooX und NAU. Gemeinsam setzen wir uns im EMC für die Nutzung von MOOCs in der Aus-, Weiter- und Fortbildung ein. Das EMC unterstützt das Ziel des KI-Campus, KI-Kompetenzen durch innovative, digitale Lernangebote zu stärken."

Für den vom Stifterverband zusammen mit renommierten Partnern entwickelten KI-Campus ist die Kooperation mit anderen Akteuren im Bereich offener, digitaler Bildungsangebote zentrales Leitprinzip. Als Mitglied des EMC will der KI-Campus seinen Beitrag zur Stärkung von KI- und Datenkompetenzen auf europäischer Ebene ausbauen, am Aufbau europäischer Standards mitwirken und innovative europäische Bildungsökosysteme mitgestalten.

Florian Rampelt, Geschäftsstellenleiter des KI-Campus beim Stifterverband, ergänzt: "Das European MOOC Consortium bringt spannende Vorreiter der digitalen Bildung aus ganz Europa zusammen. Wir freuen uns sehr, dass der KI-Campus als erster Vertreter Deutschlands in das EMC aufgenommen wurde und wir gemeinsam einen zukunftsfähigen europäischen Bildungsraum gestalten können."

Der KI-Campus ist die Lernplattform für Künstliche Intelligenz mit kostenlosen Online-Kursen, Videos und Podcasts zur Stärkung von KI- und Datenkompetenzen. Als Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird der KI-Campus vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Stifterverband, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), NEOCOSMO und das mmb Institut entwickeln den KI-Campus gemeinsam mit zahlreichen Partnern seit 2019.

Pressekontakt

Lucas Laux

ist Kommunikationsmanager für den KI-Campus beim Stifterverband.

T 0162 1067516

E-Mail senden