Alt text

Deutsches Lehrkräfteforum: Drei Projekte erhalten Förderung für erfolgreiche Zusammenarbeit im Schulalltag

15.11.2021

Auf dem Deutschen Lehrkräfteforum in Bad Boll, Baden-Württemberg, wurden drei Projekte gekürt, die erfolgreiche Konzepte für die multiprofessionelle Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der Schule entwickelt haben. In der Evangelischen Akademie drehte sich drei Tage lang alles um die erfolgreiche Gestaltung von Schule.

Das siebte Deutsche Lehrkräfteforum bot Raum für die Diskussion, wie eine intensive Zusammenarbeit und stetiger Austausch von Lehrkräften in der Schule und darüber hinaus gelingen kann. Berufserfahrene Lehrkräfte, Junglehrer, Referendare, Lehramtsstudierende sowie Teach-First-Fellows und Mitarbeiter aus der Lehrkräftebildung trafen sich, um erprobte Konzepte und Lösungsansätze auszutauschen. Alle Teilnehmer konnten sich bereits im Vorfeld der Jahresveranstaltung mit ihren Projektideen zum Thema "Gemeinsam gute Schule gestalten" um eine Förderung bewerben. Vor Ort entschieden sie selbst in einem internen Voting, welche Projekte eine Förderung erhalten sollen.

Die folgenden drei Konzepte werden nun mit jeweils 4.000 Euro unterstützt:

Escaperoom 7.13
Anne Leist und Birgit Oswald, August-Macke-Schule Kandern
Nach dem Motto "Von Schülern für Schüler" bauen, organisieren und erhalten Schüler zwei Escaperooms und nehmen dabei die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, die Sustainable Development Goals, in den Fokus. 

Herausforderungsprojekt Bike over Borders
Rico Hollmach und Laura Korock, 138. Oberschule Dresden
Eine siebentägige Reise durch das Erzgebirge ermutigt Schülern und Lehrkräfte, aus der eigenen Komfortzone herauszutreten, stößt einen Perspektivwechsel an und stärkt die persönliche Beziehung zwischen allen Beteiligten.

Volontoolo
Mathias Pfeiffer, Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal
Volontoolo ist das erste zentrale und digitale Register für Ehrenämter in Deutschland, das es Interessierten ermöglicht, ehrenamtliche Aktivitäten zu finden, zu bündeln und sichtbar zu machen.

Während der dreitägigen Veranstaltung vom 11. bis 13. November 2021 gingen die Teilnehmer des Lehrkräfteforums unter anderem folgenden Fragen nach: 
●  Welche Voraussetzungen werden benötigt, um eine gute Zusammenarbeit aller Mitarbeiter einer Schule zu gewährleisten?
●  Welche Methoden und Medien zur Unterstützung kollaborativer Unterrichts- und Lernformen eignen sich besonders gut?
●  Wie können außerschulische Partner gut in das Schulleben eingebunden werden? Wie arbeiten erfolgreiche multiprofessionelle Teams?

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine unabhängige Plattform für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Es fördert seit 2015 den bundesweiten Austausch und die Vernetzung, trägt zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements bei und positioniert ihre Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit. Das Lehrkräfteforum ist eine gemeinsame Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Karl Schlecht Stiftung, Schöpflin Stiftung, Stifterverband, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Mercator, Teach First Deutschland und Wübben Stiftung.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden