Alt text

Stifterverband mit German Brand Award in Gold ausgezeichnet

22.06.2018

Zum dritten Mal wurden im Rahmen einer feierlichen Gala im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Award geehrt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten am 21. Juni 2018 der Einladung.

Der Stifterverband wurde in der Kategorie "Industry Excellence in Branding – Non-Governmental Organization" mit einem German Brand Award in Gold ausgezeichnet.

"Für den Stifterverband entstand ein neuer Auftritt, der souverän Tradition und Modernität vereint, wobei verbindende gestalterische Elemente – wie zum Beispiel die in den drei Farben der Aktionsfelder des Verbands verwendete Banderole – ein Design aus einem Guss entstehen lassen, das angenehm klar und aufgeräumt wirkt. Auf diese Weise werden die Aktionsfelder des Stifterverbands zwar unterschieden, aber dennoch als unter ein gemeinsames Dach gehörend wahrgenommen", heißt es dazu in der Jurybegründung.

Der rund 3.000 Mitglieder starke Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert. DAX-Konzerne, Mittelständler, Unternehmensverbände, Stifter und engagierte Privatpersonen haben sich im Stifterverband zusammengeschlossen. Sie sind der Nukleus eines in Deutschland einzigartigen Netzwerks aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. 

"Immer mehr Unternehmen – das zeigt sich auch sehr deutlich an den Einreichungen der letzten drei Jahre für den German Brand Award – treiben die Digitalisierung ihrer Marken auf allen Ebenen konsequent voran und arbeiten gezielt an der Verbesserung der User Experience. Dabei setzen sie insbesondere – nicht allein mit Blick auf die neuen digitalen Möglichkeiten – zunehmend auf kundenzentriertes Produkt- und Service-Design als strategischen Erfolgsfaktor. Erfreulich dabei ist außerdem, dass dieser Trend nicht nur bei B2C-, sondern auch bei immer mehr B2B-Unternehmen zu beobachten ist", erklärt Andrej Kupetz, Juryvorsitzender des German Brand Award und Hauptgeschäftsführer des Rats für Formgebung.

"Insgesamt lässt sich ein klarer Trend hin zu einer Professionalisierung der Markenarbeit feststellen; einhergehend mit einem tieferen Verständnis für die Bedeutung der Marke und der Einsicht in die Notwendigkeit einer kontinuierlichen und langfristig ausgerichteten Markenführung", so Kupetz abschließend.

Der Stifterverband hat mit der Agentur fischerAppelt bei der Entwicklung einer neuen Corporate Identity zusammengearbeitet. Auf dieser Grundlage setzt er jetzt Branding und Markenführung konsequent im Verband und seinen Tochtergesellschaften um.

Foto: Stifterverband
Foto: Damian Gorczany
Foto: Valeska Achenbach
Foto: Daniel Boedeker
Foto: Kay Herschelmann
Foto: David Ausserhofer
Foto: Stifterverband
Foto: Steffen Weigelt

Impressionen von der feierlichen Verleihung des German Brand Award am 21. Juni 2018 in Berlin

Video abspielen

Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design. Seinem Stifterkreis gehören aktuell mehr als 300 Unternehmen an. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Seine vielseitigen Aktivitäten verfolgen ein Ziel: die nachhaltige Steigerung des Markenwerts durch den strategischen Einsatz von Design zu kommunizieren.

Website zum German Brand Award

Pressekontakt

Moritz Kralemann

ist Leiter des Bereichs Kommunikation und
Pressesprecher des Stifterverbandes.

T 030 322982-527
M 0177 8401158
F 030 322982-515

E-Mail senden