Alt text

Wissenschaft auf YouTube: Startschuss für Fast Forward Science

23.04.2018

Bei der sechsten Ausgabe des Webvideo-Wettbewerbs von Wissenschaft im Dialog gibt es 21.000 Euro Preisgeld zu gewinnen.

Fast Forward Science geht in die nächste Runde: Bis zum 30. Juni 2018 sucht die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) erneut die besten Webvideos zu Wissenschaft und Forschung. Forscherinnen und Forscher, YouTuber, Schüler und Wissenschaftsenthusiasten mit Sinn für Film können im Wettbewerb Videos einreichen. Ob Erklärvideo zu Fragen antiker Philosophen oder Vlog des ersten menschlichen Marsbewohners: Thema, Format und Kreativität sind bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Wettbewerb keine Grenzen gesetzt.

Zusätzlich können Videos für die 48-Stunden-Challenge "Super Fast" eingereicht werden. Die Herausforderung: Zu einem vorgegebenen Thema müssen die Videos ab Start der Aktion am 13. Mai 2018 um 12:00 Uhr innerhalb von 48 Stunden produziert und vorgelegt werden. Die Bekanntgabe des für alle Disziplinen offenen Themas sowie einiger gesonderter Produktionsbedingungen zur Einhaltung des vorgegebenen Zeitrahmens erfolgt zum Start. "Super Fast" endet am 15. Mai 2018 um 12:00 Uhr.

Der Webvideo-Wettbewerb "Fast Forward Science" wurde 2013 von Wissenschaft im Dialog und Stifterverband ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für Webvideos als Medium für Wissenschaft und Forschung zu stärken. Er wird 2018 zum sechsten Mal ausgerufen und seit 2016 von der Carl Zeiss AG gesponsert. Seit 2017 ist der Deutsche Zukunftspreis Partner der Kategorie VISION.

 

Aufnahmebereit?! Der Wissenschaftsvideo-Wettbewerb: Trailer zur Ausschreibung 2018

Video abspielen

Pressekontakt

Dorothee Menhart

leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Initiative "Wissenschaft im Dialog".

T 030 2062295-55

E-Mail senden

Wiebke Hahn

ist Projektmanagerin für Fast Forward Science
bei der Initiative "Wissenschaft im Dialog".

T 030 2062295-31

E-Mail senden