Alt text

Hochschul-Barometer: Hochschulen bereiten sich auf Diversität der Studierenden vor

21.06.2017

An 80 Prozent der Hochschulen ist das Thema Diversität in der Hochschulleitung verankert. Allerdings spielt das Thema eher in der Lehre als in der eigenen Personalentwicklung eine bedeutende Rolle.

Das sind die Ergebnisse einer Vorabauswertung des Hochschul-Barometers. Hier misst der Stifterverband zusammen mit der Heinz Nixdorf Stiftung jährlich die Stimmungslage deutscher Hochschulleiter.

Ein Großteil der Hochschulen hat Vielfalt unter den Studierenden als Chance erkannt. Insgesamt haben vier von fünf Hochschulen die Zuständigkeit in der Hochschulleitung fest verankert. An den staatlichen Hochschulen sind es sogar rund 90 Prozent, bei privaten allerdings nur rund die Hälfte. Diversitätsmanagement auf operativer Ebene ist nahezu an allen Hochschulen vorhanden und liegt oft in der Zuständigkeit der Gleichstellungsbeauftragten. Bei rund 21 Prozent der privaten Hochschulen fehlen allerdings konkrete Ansprechpartner.

Die Potenziale von Diversität werden nach wie vor nicht ausgeschöpft. In der Umfrage zum Hochschul-Barometer meinen 83 Prozent der Rektoren und Präsidenten, das Thema Diversität findet vor allem in den Bereichen Lehre und Studium große Beachtung, meist über Beratungs- und Betreuungsangebote oder flexible Studienformate. Auch wendet ein ähnlich hoher Anteil der Hochschulen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Studierende an.

Dagegen betreibt nur rund die Hälfte der Hochschulen intensives Diversitätsmanagement beim eigenen Personal. Weder spiegelt sich dort Vielfalt ausreichend wider noch wird das Personal zum Thema Diversität geschult und sensibilisiert. Besonders private Einrichtungen sind hier selten aktiv (33 Prozent) und bieten kaum entsprechende Schulungen oder Trainings an. Nachholbedarf gibt es ebenfalls in den Bereichen Forschung und Wissenschaft. Hier sieht nur knapp jede dritte Hochschule den Umgang mit Diversität als eine wichtige Aufgabe an.

Das Hochschul-Barometer ist ein Stimmungsbarometer deutscher Hochschulleiter. In einer jährlichen, repräsentativen Umfrage will der Stifterverband von allen Rektoren und Präsidenten staatlicher und staatlich anerkannter Hochschulen in Deutschland wissen, wie sie ihre momentane Lage und ihre Perspektiven einschätzen. Eines der Schwerpunkthemen der aktuellen Ausgabe ist Diversität. Die Ergebnisse des gesamten Hochschul-Barometers werden im Herbst 2017 veröffentlicht.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Kommunikationsmanagerin im Stifterverband.

T 030 322982-530
F 030 322982-515

E-Mail senden

Dr. Pascal Hetze

leitet im Stifterverband den Programmbereich 
"Analysen und Innovationspolitik".

T 030 322982-506
F 030 322982-515

E-Mail senden