Alt text

Fast Forward Science: Webvideo-Wettbewerb 2017 startet

22.05.2017

Für den Wettbewerb sucht die Initiative "Wissenschaft im Dialog" Webvideos zu aktueller Forschung und Wissenschaft.

Gefragt sind die unterhaltsamsten Geschichten aus dem Labor, die kreativste Erklärung zukunftsweisender Forschungsergebnisse oder den emotionalsten Videotagebucheintrag eines Althistorikers. Thema und Genre können frei gewählt werden.

Bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Webvideo-Wettbewerb können Forscher, Schüler, wissenschaftsinteressierte Bürger, eingefleischte Webvideomacher oder Kommunikationsprofis bis zum 31. Juli 2017 Videos zu aktuellen Forschungsthemen aus allen Disziplinen einreichen. Die Herausforderung: Sie sollen zugleich unterhaltend, wissenschaftlich fundiert und verständlich sein.

Die Zeit läuft: Mitmachen beim Webvideo-Wettbewerb für die Wissenschaft!

Video abspielen
Der Trailer zum Wettbewerb

Der Webvideo-Wettbewerb "Fast Forward Science" wurde von "Wissenschaft im Dialog" und dem Stifterverband initiiert, um Webvideos stärker als Kommunikationsmittel für wissenschaftliche Themen sichtbar zu machen. Er wird 2017 zum fünften Mal ausgerufen und seit 2016 von der Carl Zeiss AG gesponsert. Neu als Partner der Kategorie VISION wurde der Deutsche Zukunftspreis gewonnen.

Ideen und Tipps rund um die Produktion von Webvideos für die Wissenschaft werden beim "Fast Forward Science"-Barcamp am 24. Juni 2017 in Berlin ausgetauscht. Webvideomacher und solche, die es werden wollen, fachsimpeln dabei über die besten Formen der Zuschaueransprache und die Feinheiten eines gelungenen Storytelling. Die Teilnahme am Barcamp ist kostenfrei.

 

Pressekontakt

Nadine Bühring

ist Kommunikationsmanagerin im
Stifterverband.

T 0201 8401-159
F 0201 8401-459

E-Mail senden

Dorothee Menhart

leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Initiative "Wissenschaft im Dialog".

T 030 2062295-55

E-Mail senden