Alt text

Erste Santander Stiftungs-Juniorprofessur bei den Kölner Rechtswissenschaften

10.05.2017

An der juristischen Fakultät der Universität zu Köln wird eine neue Stiftungs-Juniorprofessur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Internationales Investitionsrecht eingerichtet.

Der Stifterverband begleitet die Einrichtung der Professur und übernimmt ihre finanzielle Abwicklung.

Die Qualifikationsstelle für eine junge Wissenschaftlerin oder einen jungen Wissenschaftler ist auf eine Laufzeit von sechs Jahren ausgelegt und wird von Santander Universitäten, dem deutschen Part des globalen Unternehmensbereiches Santander Universities, gefördert. Für Santander ist es die erste Stiftungsprofessur in Deutschland.

Foto: Patric Fouad/Universität zu Köln
Stifterverband-Generalsekretär Andreas Schlüter, Universitätsrektor Axel Freimuth und Oliver Burda, stellv. Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG, unterzeichneten den Vertrag zur Stiftungs-Juniorprofessur am 10. Mai 2017.

 
"Mit dem internationalen Investitionsrecht ist ein juristischer Bereich angesprochen, der aktueller und umstrittener nicht sein kann. Hierbei geht es um die Zukunft der weltweiten Wirtschaftsbeziehungen, konkret etwa um die Freihandelsabkommen CETA und TTIP", so Universitätsrektor Axel Freimuth. "Dass Santander und die Universität zu Köln zusätzlich zur Förderung der Deutschlandstipendien und der Cologne Summer School nun eine gemeinsame Professur ins Leben rufen, hebt unsere Partnerschaft auf eine ganz neue Ebene."

Die Universität zu Köln zählt bereits seit 2012 zu den mittlerweile 13 deutschen Partner-Universitäten und ist damit eine von weltweit etwa 1.200 Santander Universities. Oliver Burda, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG, erläutert: "Wir sind der Überzeugung, dass die Rolle der Universitäten als Vordenker der wesentliche Erfolgsfaktor für eine weltoffene gesellschaftliche Entwicklung eines jeden Landes ist. Mit der Förderung der Stiftungs-Juniorprofessur erweitern wir unser bildungspolitisches Engagement in Deutschland."

Foto: Patric Fouad/Universität zu Köln

Santander Universitäten ist nun gleichsam Mitglied im Stifterverband und damit Teil des nationalen Netzwerks, das sich für bessere Bildung, effiziente Wissenschaft und smarte Innovationen in Deutschland einsetzt.

Pressekontakt

Moritz Kralemann

ist Leiter des Bereichs Kommunikation und
Pressesprecher des Stifterverbandes.

T 030 322982-527
M 0177 8401158
F 030 322982-515

E-Mail senden

Ansprechpartner an der Universität zu Köln:

Bernhard Kempen
Institut für Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht
Gottfried-Keller-Straße 2
50931 Köln
T 0221 470-5644
E-Mail senden