Alt text

Erste Hilfe auf dem Weg zum Doktor

21.10.2016

Der Stifterverband zeichnet den Verein "Erste Generation Promotion e.V." mit seiner Hochschulperle divers des Monats Oktober 2016 aus.

An der Universität zu Köln geben junge Akademiker ihre Erfahrungen mit der Promotion an andere Studierende weiter. Dabei richtet sich das Angebot an junge Menschen aus einem nicht-akademischen Elternhaus.

Aus schwierigen Erfahrungen lernt man – aber andere müssen ja nicht die Gleichen machen: Promovierende der Universität zu Köln, die selbst als erste in der Familie studiert haben, haben deshalb den Verein "Erste Generation Promotion e.V." gegründet. Der Verein unterstützt Studierende, die in der ersten Generation eine akademische Ausbildung erhalten, auf ihrem Weg zur sowie bei der Promotion. Dabei erhalten sie Zugang zu einer individuellen Betreuung und Beratung sowie die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Promovierenden und Post-Docs. Darüber hinaus wurde ein Mentoring-Programm für die Zielgruppe aufgebaut. Der Stifterverband verleiht dem Verein "Erste Generation Promotion e.V." die Hochschulperle divers des Monats Oktober 2016.

"Der Verein bietet einen überzeugenden Ansatz auf dem Weg zu mehr Chancengleichheit in einem Bildungssystem, das nach wie vor stark selektiv ist. Vor allem im Bereich 'Promotion' schließt das Projekt eine Marktlücke", begründet die Jury des Stifterverbandes die Entscheidung.

Das Projekt ist eine Initiative von Promovierenden der Universität zu Köln. Die Vereinsarbeit ist ehrenamtlich und gemeinnützig. Die Doktoranden geben ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit der Universität und dem Wissenschaftsbetrieb weiter. Studierende und Promovierende aus nicht-akademischen Elternhäusern können sich jederzeit an den Verein wenden.

 

Was ist eine Hochschulperle divers?

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Der Stifterverband stellt jeden Monat eine Hochschulperle vor. Seit Beginn 2016 geht es um Projekte, welche die zunehmende Vielfalt an Hochschulen adressieren, sie fördern, die damit verbundenen Potenziale deutlich werden lassen und zur Wertschätzung von Diversität beitragen. Seitdem heißt die Auszeichnung "Hochschulperle divers". Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr die Hochschulperle des Jahres gewählt.

Pressekontakt

Nadine Bühring

ist Kommunikationsmanagerin im
Stifterverband.

T 0201 8401-159
F 0201 8401-459

E-Mail senden

Ansprechpartnerin beim Verein "Erste Generation Promotion e.V.":

Ann-Kristin Kolwes
EGP e.V.
Eckertstraße 4, Gebäude 154
50931 Köln
E-Mail senden