Alt text

Vielfalt in der Schule: Zweites Deutsches Lehrerforum gestartet

23.09.2016

In Königswinter bei Bonn dreht sich ab heute alles rund um die Vielfalt in Schulen.

Lehrer aus ganz Deutschland diskutieren drei Tage lang miteinander, wie sie die Chancen der zunehmenden Diversität im schulischen Alltag nutzen können. Ein Thema, das nicht erst seit dem Eintreffen der Zugewanderten im vergangenen Jahr auf dem Stundenplan steht. Bereits vor der Veranstaltung wurden hervorragende Projekte der Teilnehmer zum Thema "Vielfalt in der Schule" ausgewählt.

Schüler kommen aus verschiedenen Lebenswelten und Kulturen oder üben unterschiedliche Religionen aus, sie haben körperliche Besonderheiten oder benötigen aus anderen Gründen erhöhte Förderung. So vielfältig die Schüler einer Klasse sind, so vielfältig sind auch die Herausforderungen des Lehrers im Schulalltag. Aber auch die Lehrerschaft selbst wird immer heterogener.

Das zweite Deutsche Lehrerforum zeigt Lösungsansätze für soziale, kulturelle oder sprachliche Herausforderungen im Schulalltag auf. Berufserfahrene Lehrer, Junglehrer, Fellows, Referendare und Lehramtsstudierende  gehen unter anderem den Fragen nach: Welche Formen der Vielfalt gibt es im Schulalltag? Wie gehe ich mit dieser Vielfalt in der Schule um? In Kurzvorträgen und Plenumsdiskussionen, Minimeetings und Workshops im Barcamp-Format debattieren die Teilnehmer über ihre Lösungsansätze und präsentieren vorbildliche Beispiele aus der Schulpraxis.

Foto: Martin Magunia/Deutsches Lehrerforum

Sylvia Löhrmann, Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen betont zum Auftakt des Lehrerforums: "Vielfalt ist eine große Chance für unsere Gesellschaft, aber auch eine Herausforderung für die Schulen. Lehrerinnen und Lehrer stehen hier vor einer anspruchsvollen Aufgabe. Gerade an den Schulen erleben wir aber auch, dass Integration und Inklusion gut gelingen können und allen Schülerinnen und Schülern zugutekommen. Das Lehrerforum bietet den Lehrkräften die Möglichkeit, ihre Arbeit in diesem Sinne gemeinsam weiterzuentwickeln und vom gegenseitigen Austausch zu profitieren."

Alle Teilnehmer des Lehrerforums konnten sich im Vorfeld mit ihren Projektideen zum Thema "Vielfalt in der Schule" um eine Förderung bewerben. Die sieben besten Konzepte wurden von den Teilnehmern selbst ausgewählt. Folgende Projekte werden mit je 1.000 Euro unterstützt: 

Begleitet wird das Forum vom #EDchatDE, dem ersten deutschsprachigen Chat für Lehrende auf Twitter, der als Medienpartner zusätzlich am 27. September 2016 von 20:00 bis 21:00 Uhr ein #EDchatDE-Special zum Deutschen Lehrerforum veranstaltet. Der Hashtag für das Deutsche Lehrerforum in den sozialen Medien lautet #DLForum16.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine unabhängige Plattform für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Es fördert den bundesweiten Austausch und die Vernetzung, trägt zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements bei und positioniert ihre Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit. Das Lehrerforum ist eine gemeinsame Initiative der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen, Heraeus Bildungsstiftung, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Mercator, Stifterverband, Teach First Deutschland, Vodafone Stiftung und Wübben Stiftung.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Kommunikationsmanagerin im Stifterverband.

T 030 322982-530
F 030 322982-515

E-Mail senden

Dr. Birgit Ossenkopf

ist stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

T 030 322982-531
F 030 322982-569

E-Mail senden