MINTernational Digital

Mit diesem Wettbewerb wurden innovative Beispiele für digitale Lern- und Informationsangebote an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland identifiziert und ausgezeichnet.

Die Projekte stehen modellhaft für den Einsatz digitaler Medien bei der Internationalisierung der MINT-Fächer.

Übergreifendes Ziel ist es, die MINT-Disziplinen zu Vorreitern und Benchmarks für digitale Internationalisierungsformate an deutschen Hochschulen zu machen. Die Maßnahmen sollen durch eine Verbesserung von Lehre, Betreuung und Beratung die Internationalität in den MINT-Fächern von der Studienorientierung bis hin zum Eintritt in den Arbeitsmarkt weiter erhöhen. Dabei soll insbesondere versucht werden,

  • mit Hilfe von digitalen Angeboten Studierende und Wissenschaftler aus dem Ausland zu gewinnen, angemessen zu betreuen und langfristig zu binden sowie in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren (Bereich Incoming),
  • digitale Lern- und Informationsformate im MINT-Bereich für die Internationalisierung der Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland zu entwickeln (Bereich Outgoing),
  • mit digitalen Bildungs- und Informationsangeboten Lernende in aller Welt zu erreichen, sie in ihren Heimatländern aus- und weiterzubilden, ihnen dort Kompetenzen und Kenntnisse mit Deutschlandbezug zu vermitteln und sie so beispielsweise für eine spätere Tätigkeit in Deutschland oder in deutschen Auslandsniederlassungen vorzubereiten (Bereich Bildungsexport).
     

Die Wettbewerbssieger

Acht Hochschulprojekte werden mit jeweils 50.000 Euro gefördert.

  • RWTH Aachen
    EDDI MAC – Education Digital Master's College Physics at the RWTH Aachen University
    Präsentation (Prezi)
  • Hochschule Coburg
    COming: MINT – Digitale Service- und Beratungsplattform zur Erleichterung der Transition Studieninteressierter aus deutschen Auslandsschulen
    Präsentation (Prezi)
  • Technische Universität Dortmund
    International Manufacturing Remote Lab: Erstellung eines MOOC zur Stärkung der internationalen Lehre an der Fakultät Maschinenbau
    Prokjektpräsentation (PDF)
  • Technische Universität Dresden (TU9-Verbundantrag)
    MOOC@TU9: Discover Excellence in Engineering and the Natural Sciences – Made in Germany
    Prokjektpräsentation (PDF)
  • Technische Universität Bergakademie Freiberg
    Holistic International STEMs (HIS) – An international and interactive forum for linguistic, intercultural and vocational competency
    Präsentation (Prezi)

Programmträger
Daimler und Benz Stiftung
Daimler-Fonds
Stifterverband

 

Kontakt

Dr. Pascal Hetze

leitet im Stifterverband den Programmbereich 
"Analysen und Innovationspolitik".

T 030 322982-506
F 030 322982-515

E-Mail senden