Hochschul-Bildungs-Report 2020

Langfristig den Bedarf an akademischem Nachwuchs decken, mehr Diversität und Durchlässigkeit im Bildungssystem schaffen und die Hochschulbildung stärker an den Bedürfnissen von Studierenden und Arbeitgebern orientieren – dies sind die Ziele von "Zukunft machen", der Bildungsinitiative des Stifterverbandes und seiner Mitgliedsunternehmen.

Der Hochschul-Bildungs-Report 2020 begleitet die Initiative als zentrales Monitoringinstrument.
Ziel des Reports ist es erstens, jährlich ein aktuelles Thema der hochschulpolitischen Debatte zu beleuchten und konkrete Handlungsempfehlungen zu erarbeiten. Zweitens soll kontinuierlich die Entwicklung auf den Handlungsfeldern der Bildungsinitiative analysiert und die Fortschritte bis zum Jahr 2020 anhand eines Indikatorensets gemessen werden. Der Report wird vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey & Company erarbeitet, dabei werden sie begleitet von einem sechsköpfigen wissenschaftlichen Beirat.

Grundlage für den jährlichen Hochschul-Bildungs-Report ist die Betrachtung und Bewertung von sechs Handlungsfeldern: Internationale Bildung, Chancengerechte Bildung, Beruflich-akademische Bildung, Quartäre Bildung, Lehrer-Bildung und MINT-Bildung. Für jedes Handlungsfeld wurden im Dialog mit Experten aus den Stifterverbands-Mitgliedsunternehmen, Wissenschaftsorganisationen und Vertretern der Zivilgesellschaft Ziele für die Hochschulbildung systematisch formuliert. Die Entwicklungen innerhalb dieser sechs Handlungsfelder werden anhand von insgesamt 71 Indikatoren abgebildet. Alle Indikatoren lassen sich über ein Datenportal abrufen, welches zusätzliche Analysemöglichkeiten beispielsweise hinsichtlich der Entwicklung in den Bundesländern, nach Geschlecht, nach Hochschultyp etc. zulässt.

 

Kontakt

Dr. Mathias Winde

leitet den Programmbereich "Hochschulpolitik und 
-organisation".

T 030 322982-501
F 030 322982-515

E-Mail senden