Alt text

Soziale Innovationen zwischen Wertschöpfung und Gemeinwohl

09.03.2020 - Berlin

Workshop: Was ist Soziales Unternehmertum und was braucht es dafür in der Zukunft?

Sozialunternehmen wollen soziale Innovationen schaffen, also gesellschaftliche Herausforderungen mit innovativen unternehmerischen Ansätzen lösen. Vielen politischen Entscheidern sind diese Akteure aus der Mitte der Gesellschaft noch unbekannt. Wie funktionieren diese Ansätze? Auf welchen Geschäfts- und Akteursmodellen basieren sie? Welche Wirkungen erzielen sie? Welche Evidenzen gibt es dafür? Braucht die Gesellschaft mehr davon und welche Unterstützung brauchen Sozial-Unternehmen?

Antworten auf diese Fragen werden im Workshop des Stifterverbandes gesucht. Im ersten Teil sollen Ziele, Funktions- und Wirkungsweisen des sozialen Unternehmertums definiert und geschärft werden. Im zweiten Teil des Workshops geht es dann um die Frage, ob und wie die Politik durch neue finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen das Potenzial für Innovationen in der Gesellschaft besser nutzbar machen kann.

9. März 2020, 16:30 bis 19:30 Uhr 
Allianz Forum (Konferenzraum 4022)
Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei.

Anmeldung bitte bis zum 21. Februar 2020 bei:
Sigrid Menzel
T 030 322982-505

E-Mail senden

16:30 Uhr
Begriffserklärung und Blick ins Ausland
Leitfragen: Was sind soziale Innovationen? Was sind Sozial-Unternehmen? Welche Wirkungen erzielen Sie? Wann sind soziale Innovationen und Sozial-Unternehmen erfolgreich? Wie werden soziale Unternehmer und soziale Innovationen bereits im europäischen Ausland gefördert?

Was sind soziale Innovationen und wie wirken sie?
Prof. Dr. Anke Hassel, Hertie School of Governance

Wovon sprechen wir?
Die Entwicklung der Akteurslandschaft sozialer Unternehmen im Spiegel repräsentativer Daten  

Dr. Holger Krimmer, Stifterverband

Diskussion

Moderation: Dr. Volker Meyer-Guckel, Stifterverband
 

18:00 Uhr
Potenziale für soziale Innovationen heben
Leitfragen: Welche Rahmenbedingungen brauchen soziale Innovationen? Brauchen soziale Innovationen Sozial-Unternehmen? Brauchen soziale Innovationen und Sozial-Unternehmen staatliche Unterstützung? Welche Förderung ist wirkungsvoll?

Digitale Plattform für Vereinsarbeit
Kristin Levin, Landessportbund Niedersachsen

Aus der Praxis eines Sozialunternehmens
Dr. Christoph Schmitz, GemüseAckerdemie (angefragt)

Wie sieht eine wirkungsvolle Unterstützung sozialer Innovationen aus?
Was können Stiftungen und zivilgesellschaftliche Akteure tun?

Carolin Silbernagl, betterplace.org

Welche Aufgaben hat der Staat bei der Unterstützung sozialer Innovationen?
Thomas Sattelberger, MdB

Ergebnisse und Ausblick 
Dr. Volker Meyer-Guckel, Stifterverband

Moderation: Dr. Holger Krimmer, Stifterverband
 

19:30 Uhr
Imbiss und Ausklang

 

Hinweise zur Anreise

OpenStreetMap-Mitwirkende

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Interaktive Karte auf Openstreetmap
 

Die Deutsche Bahn bietet den Teilnehmern der Veranstaltungen des Stifterverbandes Sonderkonditionen für die Anreise mit der Bahn an.
Alle Details zu Preisen und Buchung

 

Kontakt

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen:

Sigrid Menzel

ist Assistentin des Bereichsleiters der Abteilung "Programm und Förderung".

T 030 322982-505
F 030 322982-515

E-Mail senden