Alt text

Wissenschaftskommunikation außerhalb der Komfortzone

05.12.2019 - Berlin

Wie kann Kommunikation zu kontroversen Forschungsthemen evidenzbasiert gestaltet werden?

Wissenschaft im Dialog hat in Kooperation mit dem Stifterverband und mit Unterstützung der Bayer AG zu dieser Veranstaltung eingeladen, um Kommunikation zu kontroversen Forschungsthemen zunächst in einem Workshop und anschließend in einer abendlichen Quadriga Debatte zu diskutieren.

Nach einführenden Impulsen unter anderem von Volker Stollorz (Science Media Center Deutschland) und Senja Post (Universität Göttingen) erarbeiteten die Workshop-Teilnehmer Empfehlungen für eine evidenzbasierte Kommunikation kontroverser Forschungsthemen und Technologien. Der Workshop behandelte unter anderem die Fragen, wie der öffentliche Diskurs zu umstrittenen Themen wie beispielsweise Genome Editing oder Künstliche Intelligenz funktioniert.

In der nachfolgenden Quadriga Debatte wurden die Workshop-Ergebnisse wissenschaftspolitisch eingeordnet und diskutiert. Im Zentrum standen die Fragen: Wie kann Kommunikation zu kontroversen Forschungsthemen evidenzbasiert gestaltet werden? Wie gelingt der öffentliche Diskurs zu umstrittenen Themen? Welche Rolle spielen die sozialen Medien für die Wissenschaftskommunikation der Zukunft? Und welche Maßnahmen sind erforderlich, um eine konstruktive, öffentliche Auseinandersetzung über strittige Themen zu ermöglichen?

5. Dezember 2019
13:00 bis 17:30 Uhr Workshop
18:00 bis 20:30 Uhr Quadriga Debatte

Allianz Forum
Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Workshop

13:00 Uhr
Eintreffen und Kaffee
 

13:30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
 

13:45 Uhr
Impulse: Analyse vergangener und aktueller Kommunikation und Debatten zu kontroversen Forschungsthemen
Volker Stollorz, Science Media Center Deutschland
Prof. Dr. Senja Post, Universität Göttingen
 

15:15 Uhr
Workshoprunden in Kleingruppen
 

16:45 Uhr
Abschlussplenum mit Ergebnisvorstellung, Lösungsansätze, Diskussion & Next Steps
 

17:30 Uhr
Ende des Workshops

 

Quadriga Debatte

18:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär, Stifterverband, Berlin

Diskussion
Dr. Elisabeth Hoffmann, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle Presse und Kommunikation, Technischen Universität Braunschweig
Cordula Kleidt, Referentin im Referat Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjahre, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin (angefragt)
Dr. Michael Metzlaff, Vice President Science Relations, Bayer AG, Leverkusen
Prof. Dr. Mike Schäfer, Professor of Science Communication, Universität Zürich
Moderation: Dr. Volker Meyer-Guckel
 

19:30 Uhr
Empfang mit Blick auf die Quadriga