Der Präsident des Stifterverbandes

"In einer Zeit umfassender Transformationen in vielen Bereichen der Gesellschaft braucht es mehr denn je exzellente Bildung, Wissenschaft und Innovation. Diese weiter zu entwickeln und zukunftsfähig zu gestalten, ist eine Aufgabe von uns allen: vom Staat, von der Wirtschaft und von der breiten Gesellschaft gleichermaßen. Der Stifterverband kann und muss aus seiner über 100-jährigen Tradition heraus eine wichtige Rolle als Meinungsbildner, Initiator und Plattformgestalter für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Transformationen spielen." (Michael Kaschke)

Foto: David Ausserhofer
Michael Kaschke

 
Michael Kaschke ist seit 2022 Präsident des Stifterverbandes.

Er studierte Physik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (Promotion zum Dr. rer. nat und Dr. sc. nat.). Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Arbeit forschte er unter anderem auf dem Gebiet der Erzeugung und Anwendung ultrakurzer Laserimpulse.

Nach einem Aufenthalt im IBM Research Center in den USA begann er 1992 bei ZEISS in der Forschung und wurde 1998 Leiter des Bereichs "Medical Technology". Ab 2000 bereits Mitglied des Vorstandes, wurde Michael Kaschke 2011 zum Vorstandsvorsitzenden der ZEISS Gruppe bestellt. Diese Funktion hatte er bis 2020 inne. Er war außerdem von 2008 bis 2010 Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

2009 wurde er zum Honorarprofessor an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ernannt. Er hält dort regelmäßig Vorlesungen zur optischen Medizintechnik sowie zum Management von Innovationsprozessen.

Michael Kaschke ist seit November 2019 Vorsitzender des Aufsichtsrats des KIT.  Er ist Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG und unter anderem Mitglied in den Aufsichtsräten der Robert Bosch GmbH, der Henkel AG & Co. KGaA und der Ottobock SE & Co. KGaA. 2018 erhielt Michael Kaschke die Ehrendoktorwürde der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Von 2014 bis 2020 war er Mitglied des Deutschen Wissenschaftsrats. 2021 wurde er zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt.

Michael Kaschke ist verheiratet und hat zwei Kinder.