MINTvernetzt

Die Service- und Anlaufstelle für die 
MINT-Community in Deutschland

Start am 18. Mai 2021

Zur Website von MINTvernetzt

 
Die MINT-Vernetzungsstelle, kurz MINTvernetzt,
wird das zukünftige Dach für die MINT-Bildung in Deutschland. Damit gibt es erstmalig eine zentrale Service- und Anlaufstelle, die Erkenntnisse aus der Forschung bündelt, Erfolgsmodelle bundesweit bekannt macht und für mehr Austausch unter allen MINT-Aktiven in Deutschland sorgt. Das Angebot wird von der Körber-Stiftung, der matrix gGmbH, dem Nationalen MINT Forum e.V., der Universität Regensburg und dem Stifterverband gemeinsam umgesetzt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Das Ziel

Durch Vernetzungsräume, Transferangebote und Innovationsimpulse werden MINT-Akteurinnen und -Akteure unterstützt, innovative und nachhaltige Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu machen und dabei noch diversere Zielgruppen anzusprechen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Zielgruppe Mädchen und junge Frauen.

Dabei richtet sich MINTvernetzt an Anbieterinnen und Anbieter von MINT-Angeboten für junge Menschen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von außerschulischen MINT-Lernorten, Koordinatorinnen und Koordinatoren von regionalen MINT-Netzwerken und -Clustern, Engagierte für Frauen in MINT-Berufen sowie ehrenamtlich Engagierte in der MINT-Bildung.

Es wird ein breites Informationsangebot durch Servicehotline, Homepage mit Newsbereich und Kontaktpersonen zu konkreten Anliegen der MINT-Akteurinnen und -Akteure geben. Daneben bietet die MINT-Vernetzungsstelle vielfältige Möglichkeiten zur Vernetzung im analogen und digitalen Raum. Hierzu gehören eine Jahrestagung, Regionalkonferenzen, Workshops und eine E-Plattform.

Der Stifterverband verantwortet hierbei einzelne Eventformate und ist darüber hinaus für den Bereich Transfer zuständig. Ziel der gebündelten Transfermaßnahmen ist, handlungsorientiertes Wissen und praxisrelevante Erkenntnisse zur MINT-Bildung aufzubereiten, zu generieren und zugänglich zu machen. Dazu zählen neben dem Forschungstransfer auch der Transfer guter Praxis durch unterschiedliche Formate sowie der Aufbau eines MINT-Data-Lab. In diesem Datenportal werden Kennzahlen, Statistiken und Erhebungen zur Verfügung gestellt, die für MINT-Akteurinnen und -Akteure in den unterschiedlichen Sektoren von Relevanz sind. Ergänzt werden die Maßnahmen durch einen Fachkräftedialog, bei dem verschiedene Stakeholdergruppen des MINT-Themenfeldes in einen offenen Austausch treten.

Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (3.v.re.) eröffnete am 18. Mai 2021 die von ihrem Ministerium geförderte MINT-Vernetzungsstelle
Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek
Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel
Praxisexperimente am Eröffnungstag

Kontakt

Auf der Website von MINTvernetzt gibt es weitere Informationen
und die Möglichkeit, sich für einen Newsletter anzumelden.

Die Leiterin der Geschäftsstelle ist:
Dr. Stephanie Kowitz-Harms
Körber-Stiftung
T 040 882156-90  
E-Mail senden

Ansprechpartnerin im Stifterverband:
Amira Bassim
T 0201 64390-648 
E-Mail senden