Mit dem Bachelor in den Beruf

Die Studie untersucht die Arbeitsmarktbefähigung und -akzeptanz von Bachelorstudierenden und -absolventen in Deutschland. 

Es wird viel über Bachelorstudierende und -absolventen und ihre zukünftigen Arbeitgeber gesprochen und geschrieben; sie selbst kommen jedoch selten gemeinsam zu Wort. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung hat daher der Stifterverband gemeinsam mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der HIS Hochschul-Informations-System GmbH, Hannover, einen Bericht erarbeitet, der die Arbeitsmarktbefähigung, die aktuelle Arbeitsmarktsituation und die Perspektiven von Bachelorstudierenden und -absolventen beleuchtet. Welche Erfahrungen haben Bachelorstudierende in ihrem Studium und Absolventen beim Eintritt in das Berufsleben gemacht? Wie gehen die Unternehmen mit dem neuen Abschluss um? Diese Leitfragen standen im Mittelpunkt der gemeinsamen Studie. Die wichtigsten Ergebnisse können den öffentlichen Debatten über Wert und Perspektiven der Bachelorstudiengänge und -abschlüsse etwas von ihren Aufgeregtheiten nehmen. Sie zeigen: Statt Paradigmenwechsel herrscht Kontinuität.

Die zentralen Ergebnisse: Die Einschätzungen der Stärken und Schwächen von Studiengängen und der beruflichen Erwartungshaltungen und Perspektiven von Studierenden und Absolventen unterscheiden sich nur marginal zwischen Studierenden mit Bachelorabschluss und solchen traditioneller Studiengänge. Weder haben die neuen Studienstrukturen die Schwächen der alten grundlegend beseitigt, noch sind dramatische Fehlentwicklungen hinzugekommen. In den neuen und alten Strukturen gilt gleichermaßen: Die Unterschiede manifestieren sich vor allem in Fächerkulturen und zwischen den Hochschultypen Fachhochschule und Universität. 

Die zweite Erkenntnis: Die Einschätzungen der Qualität der Bachelorausbildung fallen dort deutlich negativer aus, wo noch keine Erfahrung mit den neuen Abschlüssen gemacht wurden. Dies gilt für Studierende, Absolventen und Unternehmen gleichermaßen.

Bibliografische Angaben

Von Kolja Briedis, Christoph Heine, Christiane Konegen-Grenier, Ann-Katrin Schröder
Mit dem Bachelor in den Beruf
Edition Stifterverband: Essen 2011
ISBN: 978-3-922275-44-2
162 Seiten
 

Ansprechpartner

Ann-Katrin Schröder-Kralemann

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Hochschule und Wirtschaft".

T 0201 8401-140
F 0201 8401-215

E-Mail senden

Bestellung

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Baedekerstraße 1
45128 Essen

T 0201 8401-0
F 0201 8401-459

E-Mail senden