Hochschul-Bildungs-Report 2020 – Bericht 2016

Hochschulbildung für die Arbeitswelt 4.0

Der vom Stifterverband in Zusammenarbeit mit McKinsey herausgegebene Hochschul-Bildungs-Report ist die zentrale Publikation der Bildungsinitiative "Zukunft machen". In dem jährlichen erscheinenen Report überprüft der Stifterverband, ob sich der Hochschulbildungssektor den Zielen der Bildungsinitiative annähert, und gibt dazu Handlungsempfehlungen ab.

2015 steht das Handlungsfeld Beruflich-akademische Bildung im Fokus. Dabei geht es um die Schnittstellen zwischen beruflicher und akademischer Bildung sowie zwischen dem Studium und der beruflichen Tätigkeit. Die Kernfrage lautet: Welche Qualifikationen benötigen Hochschulabsolventen, um auf die Arbeitswelt vorbereitet zu sein?

Der diesjährige Report befasst sich mit der Frage, welche Anforderungen die Arbeitswelt der Zukunft, die mit der Bezeichnung Arbeitswelt 4.0 charakterisiert wird, an Akademiker stellen wird. Dazu wurden drei Leitfragen formuliert: Wie wird sich die Arbeitswelt für Akademiker ändern? Welche Kompetenzen sollte ein Studium in Zukunft vermitteln? Wie sollte sich das Hochschulsystem perspektivisch weiterentwickeln, um diese Kompetenzen vermitteln zu können? Diesen drei Fragen ist jeweils ein Abschnitt des Schwerpunktkapitels gewidmet. Der Anspruch des Reports ist es nicht, die derzeit laufende Diskussion über die Digitalisierung und Automatisierung der Arbeitswelt in Gänze zu erfassen.

Der Report fokussiert sich stattdessen auf jene Entwicklungslinien, welche potenziell besonders große Auswirkungen auf die Arbeitswelt von Akademikern haben werden. Der Hochschul-Bildungs-Report 2020 richtet damit seinen Blick auf die Zukunft. Er stützt sich weniger als bisherige Reporte auf die Analyse von statistischen Zahlen, da diese die Entwicklungen der vergangenen Jahre aufzeigen. Stattdessen werden stärker Prognosen von Forschungsinstituten, Studien über Industrie 4.0 sowie Forschungen über die Digitalisierung und Automatisierung der Arbeitswelt herangezogen. Ergänzend haben Stifterverband und McKinsey eine repräsentative Umfrage unter deutschen Unternehmen durchgeführt und sie zur Arbeitswelt von morgen und den möglichen Konsequenzen für die Hochschulbildung befragt. Der zweite Teil des Reports zeigt wie gewohnt die Entwicklung der 71 Indikatoren des Hochschul-Bildungs-Indexes auf, der einen Überblick über die quantitative Entwicklung der Hochschulbildung auf den sechs Handlungsfeldern der Bildungsinitiative erlaubt.

Die Publikation ist im Juni 2016 erschienen.

Website zum Hochschul-Bildungs-Report 2020

 

Kontakt

Dr. Mathias Winde

leitet den Programmbereich "Hochschulpolitik und 
-organisation".

T 030 322982-501
F 030 322982-515

E-Mail senden

Annett Kanig

ist wissenschaftliche Referentin/Programmmanagerin im Bereich "Programm und Förderung".

T 030 322982-510
F 030 322982-515

E-Mail senden

Bestellung

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Baedekerstraße 1
45128 Essen

T 0201 8401-0
F 0201 8401-459

E-Mail senden