Alt text

Zwei Sprachtalente gewinnen Bundeswettbewerb Fremdsprachen

27.09.2016

Jana Ludwig aus Saarbrücken und Tobias Wedel aus Nürnberg sind Deutschlands größte Sprachtalente. Die beiden Schüler setzten sich im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen durch.

Die beiden Schüler wurden am 26. September 2016 in Magdeburg ausgezeichnet. Wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mitteilte, gab es außerdem 15 zweite und 16 dritte Plätze sowie neun Anerkennungspreise.

42 Schüler aus ganz Deutschland hatten im Finale ihr Können in Gruppendiskussionen und Einzelgesprächen unter Beweis gestellt – in jeweils bis zu vier Sprachen. In der Wettbewerbskategorie SOLO 10+ waren insgesamt 873 Teilnehmer der Klassen 10 bis 13 an den Start gegangen. Die Bundessieger werden in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Weitere Gewinne sind Sach- und Geldpreise sowie Sprachreisen nach Italien und in die USA.

Bei dem Wettbewerb des bundesweiten Talentförderzentrums Bildung & Begabung sind Sprachgewandtheit, interkulturelles Wissen und Kreativität gefragt. Bereits seit 1979 fördert er junge Leute, die fremde Sprachen und Kulturen auf neue Art entdecken wollen. Partner des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ist der Cornelsen Verlag.

Schüler, die bei der nächsten Runde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen dabei sein möchten, können sich noch bis zum 6. Oktober 2016 anmelden. Zur Auswahl stehen die Kategorien SOLO (Klasse 8 bis 13) und TEAM (Klasse 6 bis 10).

 

Lea Wagner und Mark Wendt siegen beim Sprachenturnier in Hennef

Update vom 4. Oktober 2016: Mit ihrem Bundessieg haben Lea Wagner aus Erlangen und Mark Wendt aus Esslingen am Neckar jeweils eine Sprachreise in die USA gewonnen. Johanna Clara Thies aus Rostock und Jan Schulenberg aus Neuss wurden mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Sechs weitere Schüler holten einen dritten Preis. Die zweiten und dritten Sieger erhalten ein Preisgeld.

Darüber hinaus wurden zehn Sonderpreise vergeben: Je ein Stipendium für die Teilnahme an einem Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein. Hier kommen jedes Jahr 150 Schüler aus Europa und den USA zusammen, um gemeinsam Führungskompetenzen zu trainieren, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

64 Schüler der Klassen 8 und 9 aus ganz Deutschland waren zum Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Hennef zusammengekommen. Sie sind die besten von knapp 3.800 Schülern, die in der Kategorie SOLO 8/9 teilgenommen haben. Die Jugendlichen traten in zwei Fremdsprachen gegeneinander und in Teams miteinander an. In diesem Jahr sind mit Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein und Altgriechisch insgesamt sieben Sprachen vertreten gewesen.

 

Bildung & Begabung ist das Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Mit Wettbewerben und Akademien hilft es Jugendlichen, ihre Stärken zu entdecken – unabhängig davon, auf welche Schule sie gehen oder aus welcher Kultur sie stammen. Mit Informationen und Weiterbildungsangeboten werden Schüler, Eltern und Lehrer unterstützt. Bildung & Begabung ist eine Tochter des Stifterverbandes. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Pressekontakt

Nikolaus Sedelmeier

ist Leiter Kommunikation bei Bildung & Begabung.

T 0228 95915-62

E-Mail senden