Smart Qualifiziert

Ein Förderprogramm von Daimler-Fonds und Stifterverband zur Hochschul- und Weiterbildung für die digitale Arbeit und Gesellschaft

Die erste Ausschreibungsrunde startet am 25. September 2019.

 
Das Programm "Smart Qualifiziert"
 ist Teil der Initiative Future Skills des Stifterverbandes. Es adressiert insbesondere die Hochschulen im Bereich Bildung für die digitale Arbeit und Gesellschaft. Konkret unterstützt das Programm die Hochschulen bei der Entwicklung von Strategien und Maßnahmen, die zukünftige Anforderungen der Arbeitswelt in den Mittelpunkt der eigenen Hochschulentwicklung stellen.

Studierende, Lehrende und Mitarbeiter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sollen durch das Förderprogramm noch besser für digitale Lern- und Arbeitswelten qualifiziert werden. Sie sollen mittels neuer, umfassender Inhalte und Methoden Kompetenzen aufbauen, die sie auf die digitale Zukunft vorbereiten. Dies betrifft fachliche Kenntnisse im engeren Sinne, zum Beispiel über Informations- und Kommunikationstechnologien, aber auch Fähigkeiten im Bereich des kollaborativen und interdisziplinären Arbeitens.#

Das Programm "Smart Qualifiziert" wird dabei von einem ganzheitlichen Bildungsbegriff getragen, der neben fachlichen Kompetenzen auch übergeordnete Wertvorstellungen und ein kritisches Reflexionsvermögen über das eigene Tun beinhaltet. Durch die Erweiterung des Fachwissens durch gesellschaftliche, kulturelle und künstlerische Bildungsinhalte soll der Weg für interdisziplinäre, kreative und innovative Lösungsansätze geebnet werden.

"Smart Qualifiziert" ist ein breit angelegtes Förderprogramm, das sich in drei Ausschreibungsrunden zwischen 2019 und 2021 mit verschiedenen Aspekten von Qualifizierung an Hochschulen beschäftigt. Zielrichtung und Zielgruppen der Ausschreibungen werden dabei variieren. Die erste Ausschreibung adressiert die Entwicklung von Strategien und Maßnahmen im Bereich Weiterbildung.

 

Erste Ausschreibung: Smart Qualifiziert in der Weiterbildung

Bislang engagieren sich nur wenige Hochschulen profilrelevant im Bereich der Weiterbildung, obwohl alle 16 Landeshochschulgesetze dies vorsehen. Doch die Herausforderungen sind vielfältig, und der Markt akademischer Weiterbildungsangebote verändert sich: Angebote akademischer und beruflicher Weiterbildung wachsen immer stärker zusammen, und gleichzeitig gewinnen Angebote an Bedeutung, deren Inhalte gemeinsam von Unternehmen und Bildungseinrichtungen auf digitalen Plattformen angeboten werden. Zusätzlich zu traditionellen Abschlüssen spielen Mikrozertifizierungen oder Portfolios, die formell wie auch informell erworbene Kompetenzen sichtbar machen, eine immer größere Rolle.

Insbesondere im Bereich der Future Skills und des digitalen Wandels sollten Hochschulen als Weiterbildungsanbieter den Markt künftig noch stärker mitgestalten und eigene Impulse für den gesellschaftlichen Wandel setzen. Hier setzt das Förderprogramm "Smart Qualifiziert" an: Es unterstützt die strategische und operative Entwicklung von akademischer Weiterbildung an der Schnittstelle zwischen technischer und informatischer Bildung. Das Förderprogramm stärkt damit auch die Interdisziplinarität der sogenannten MINT-Disziplinen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und soll dazu beitragen, ein ganzheitliches Verständnis für die technologischen und gesellschaftlichen Prozesse zu entwickeln, die die aktuellen Arbeitswelten kennzeichnen. Beschäftigte, insbesondere in technischen Feldern, sollen so die Chance erhalten, sich für den Wandel der Arbeitswelt in der Industrie 4.0 weiter zu qualifizieren.

25. September 2019 Veröffentlichung der Ausschreibung
20. Januar 2020 Frist zur Einreichung der Anträge
Mitte März 2020 Erste Jurysitzung und Auswahl der Finalisten
Anfang Mai 2020 Auswahl der vier Preisträger- und der Fellow-Hochschulen im Rahmen einer öffentlichen Jurysitzung
Juni 2020 bis Mai 2021 Förderung und Netzwerkarbeit der Preisträger und Fellows/Netzwerktreffen

Kontakt

Ansprechpartner für das Förderprogramm generell:

Dr. Pascal Hetze

leitet im Stifterverband den Programmbereich 
"Analysen und Innovationspolitik".

T 030 322982-506
F 030 322982-515

E-Mail senden

 
Ansprechpartnerin für die erste Ausschreibungsrunde
"Smart Qualifiziert in der Weiterbildung":

Ann-Katrin Schröder-Kralemann

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Hochschule und Wirtschaft".

T 0201 8401-140
F 0201 8401-215

E-Mail senden