Alt text

Deutsches Lehrkräfteforum: Fünf Projekte zu neuer Lehr- und Lernkultur erhalten Förderung

28.11.2022

"Gemeinsam Veränderung gestalten" lautete das Thema des diesjährigen Deutschen Lehrkräfteforums. Lehrkräfte aus ganz Deutschland kamen vom 24. bis 26. November 2022 im Collegium Glashütten im Taunus zusammen, um sich über die Umsetzung einer zeitgemäßen Lehr- und Lernkultur auszutauschen. Fünf Projekte zum Thema der Jahresveranstaltung werden aus dem Projektfonds des Deutschen Lehrkräfteforums gefördert.

Die zunehmend komplexere Arbeits- und Lebenswelt wird von Unsicherheit und dynamischen Wandlungsprozessen geprägt. Das achte Deutsche Lehrkräfteforum bot eine Plattform für Lehrende, um zu diskutieren, wie sie Kinder und Jugendliche durch eine neue Lehr- und Lernkultur auf ein selbstbestimmtes Leben in dieser Welt vorbereiten können. Berufserfahrene und junge Lehrkräfte Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, Lehramtsstudierende und Teach First-Fellows trafen sich, um Erfahrungen und Lösungsansätze auszutauschen und ihre Projekte aus der Schulpraxis vorzustellen.  

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich bereits im Vorfeld der Jahresveranstaltung mit ihren Projektideen zum Thema "Gemeinsam Veränderung gestalten" um eine Förderung bewerben. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Veranstalter, Lehrkräften und Schulleitungen hat entschieden, welche Projekte eine Förderung erhalten sollen. Die folgenden fünf Konzepte werden nun mit jeweils 2.000 Euro unterstützt:  

  • Bau eines wetterschützenden Unterstands im Schulgarten als Kernstück eines Klassenzimmers im Freien
    Rainer Naefe und Marlene Steinkröger (Reformschule Kassel) 
  • Digitale Raumerkundung und -erweiterung in Verbindung mit den Darstellenden Künsten  
    Thomas Klotz und Simon Schäfer (Theodor-Fliedner-Schule Wiesbaden) 
  • Literaturkurs: Unterricht und Inszenierungen auf neuen Wegen. Februar 1933 oder "Der Winter der Literatur" recherchiert und inszeniert als digitales Museum
    Catrin Ingerfeld-Bloemertz (Hugo-Junkers-Gymnasium Mönchengladbach) 
  • Nachhaltigkeit demokratisch.gestalten – SDGs meet Streetart
    Annika Schmidt (Christliches Gymnasium „Rudolf Stempel“ Riesa) 
  • Soziales Miteinander leben – Das KWOSZ wird grün und zukunftsorientiert
    Petra Kraul und Nadine Heinrichs (Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum Frankfurt an der Oder)

Während der drei Tage gingen die Teilnehmer des Lehrkräfteforums unter anderem folgenden Fragen nach: Wie können wir Kompetenzen und Haltungen von Kindern und Jugendlichen stärken, die sie in einer komplexen digitalen Welt benötigen? Wie sieht zeitgemäßes Lernen und Lehren in einer solchen Welt aus? Welche (neuen) Rollen nehmen Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler dabei ein? Wie kann die Schulgemeinschaft das schulische Leben weiterentwickeln, um eine zeitgemäße Lehr- und Lernkultur zu etablieren?

 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Karl Schlecht Stiftung, Schöpflin Stiftung, Stifterverband und Wübben Stiftung. Es wird unterstützt durch Teach First Deutschland und BildungsChancen. Ziel des Forums ist, Lehrkräfte in ihrer Professionalität zu stärken, sie bundesweit zu vernetzen und einen Beitrag für mehr Wertschätzung für ihre Arbeit zu leisten. Die Teilnehmenden des Deutschen Lehrkräfteforums tragen die Beispiele und Ideen in ihre Schulen, um den Unterricht und die Schule vor Ort weiterzuentwickeln.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden

Dr. Birgit Ossenkopf

ist Referentin im Bereich "Programm und Förderung".

T 030 322982-531

E-Mail senden