Alt text

Integration durch Sport

22.06.2016

Hochschulperle divers geht an Stuttgarter Flüchtlingsprojekt

An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart können Studierende Cricket von Flüchtlingen lernen.

Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge geben die Hochschulsportkurse, vermitteln nebenbei wesentliche Aspekte ihrer eigenen Kultur und lernen gleichzeitig die deutsche Sprache und die Studierenden kennen. Der Stifterverband zeichnet das Projekt mit seiner Hochschulperle divers des Monats Juni 2016 aus.

Was in Europa der Fußball ist, ist in Pakistan oder Afghanistan Cricket: Zehntausende Menschen strömen in die Stadien oder schauen sich die Liveübertragungen im Fernsehen an. Kinder wachsen mit dem Sport auf. Dies greift das Sportprojekt "Cricket lernen von Flüchtlingen" an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart auf. Hier bieten minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus Afghanistan und Pakistan Hochschulsportkurse in Cricket an. Dabei lernen die Studierenden nicht nur eine andere Nationalsportart kennen, sondern der Sport wird auch zum verbindenden Element.

"Das Projekt wirkt in mehrfacher Hinsicht. Die Flüchtlinge werden zu aktiven Botschaftern ihrer Kultur, sie nehmen die Rolle des Lehrenden ein, wodurch sie besondere Wertschätzung erfahren. Und durch den Sport kommen Studierende mit Flüchtlingen auf Augenhöhe zusammen. Ganz nebenbei werden Sprachkenntnisse vermittelt und Freundschaften entstehen. Ein schönes Projekt, das Flüchtlingen Verantwortung überträgt", lobt die Jury des Stifterverbandes.  

Das integrative Sportprojekt wird durchgeführt vom Hochschulsport und dem Zentrum für Interkulturelle Kompetenz und Sprachen der DHBW Stuttgart im Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Stuttgart. Die Indoor-Cricket-Kurse finden seit Januar 2016 statt und werden einmal im Quartal vom Hochschulsport neu ausgeschrieben. Neben den Studierenden können auch weitere minderjährige unbegleitete Flüchtlinge an den Kursen teilnehmen.

Was ist eine Hochschulperle divers?

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Der Stifterverband stellt jeden Monat eine Hochschulperle vor. Seit Beginn 2016 geht es um Projekte, welche die zunehmende Vielfalt an Hochschulen adressieren, sie fördern, die damit verbundenen Potenziale deutlich werden lassen und zur Wertschätzung von Diversität beitragen. Seitdem heißt die Auszeichnung "Hochschulperle divers". Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr die "Hochschulperle des Jahres" per Online-Wahl gekürt.

Ansprechpartnerin beim Projekt "Cricket lernen von Flüchtlingen":

Katharina Martin
T 0711 1849-760
E-Mail senden

 

Pressekontakt

Nadine Bühring

ist Kommunikationsmanagerin im
Stifterverband.

T 0201 8401-159
F 0201 8401-459

E-Mail senden