Unterstützung beim Arbeitsmarkteintritt

Die Aktionslinie der Initiative "Integration durch Bildung" verfolgt das Ziel einer ganzheitlichen Förderung mit Hilfestellungen bei der Berufswahl für jugendliche Flüchtlinge.

Die Herausforderung: Mangelnde berufliche Orientierung ist schon für viele Bildungsinländer ein Hauptgrund dafür, dass sie ohne Ausbildungsplatz bleiben oder ihre Ausbildung frühzeitig abbrechen. Bei Flüchtlingen ist eine entsprechend größere Wissenslücke zu erwarten. Hauptprobleme sind eine ungenügende Reflexion der eigenen Stärken und Interessen sowie eine eingeschränkte Vorstellung von der deutschen Arbeitswelt.

Die Ziele: Neben Informationen zu konkreten Berufsbildern, Ausbildungswegen und -bedarfen in Deutschland sollen die jungen Menschen lernen, eigene Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und zu reflektieren.

Die Maßnahmen: Der Stifterverband richtet einen Förderfonds "Integration durch Unterstützung beim Übergang in den Arbeitsmarkt" ein, mit dem Projekte und Initiativen unterstützt werden, die Flüchtlingen und Personen mit Migrationshintergrund Informationen über Bildungswege, Berufsfelder und Berufsvorbereitung geben und sie beim erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt begleiten und fördern.