Future Lab

Das Future Lab ist ein neues Format des Stifterverbandes. In einem systematischen Innovationsprozess entwickeln multidisziplinäre Teams Lösungen zu aktuellen Herausforderungen in den Themen Bildung, Wissenschaft und Innovation.

Für das Future Lab nutzt der Stifterverband sein starkes Netzwerk in Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Er bringt vielfältige Wissensgeber zusammen und erweitert so die eigenen Kompetenzen und Ressourcen der Teilnehmenden. Das Future Lab bietet eine geschützte Arbeitsumgebung, die Kreativität und Innovationskultur befördert. Es nutzt agile und kollaborative Arbeitsmethoden. Es ermöglicht das Teilen von Erfahrungen und gegenseitiges Lernen. Damit ist das Future Lab ein Ort des Ausprobierens, Verstehens, Entwickelns und Verbesserns.
 

 

Warum braucht es ein Future Lab?

Wachsender Komplexität und Dynamik kann man nur gerecht werden, indem das Wissen Vieler nutzbar wird. Hierzu muss man neuen Formen digitalen und kollaborativen Arbeitens Raum geben, Silos und Barrieren überwinden, Freiräume und eine neue Innovationskultur schaffen.

So lassen sich schneller bessere Lösungen und Entscheidungen herbeiführen, neue Arbeitsweisen verbreiten – und damit ein Beitrag leisten, Institutionen in einer sich wandelnden Lern- und Arbeitswelt zu stärken.

 

Future Lab Kooperationsgovernance

In der Pilotphase des Future Lab lag der Schwerpunkt auf dem Thema Kooperationsgovernance: Wie gelingen Kooperationen in Forschung, Lehre und Transfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft? Der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung bearbeiten diese Frage gemeinsam mit acht Hochschulen sowie Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Mehr Info zum Programm

innOsci Future Lab

Im zweiten Future Lab stellt sich der Stifterverband der Herausforderung, Open-Ansätze und ihre Pioniere zu stärken. Was hemmt die Verbreitung von Open Science, Open Data oder Open-Innovation-Ansätzen in der Wissenschaft? Wie kann eine offene Innovationskultur an Wissenschaftseinrichtungen etabliert werden, um den gesellschaftlichen Impact von Wissenschaft zu erhöhen? Welche Unterstützung brauchen Pioniere und Vorreiterinnen der Open-Bewegungen?

Mehr Info zum Programm

Kontakt

Nick Wagner

ist Projektleiter des Future Labs und Programmmanager im Hauptstadtbüro des Stifterverbandes.

T 030 322982-509
F 030 322982-569

E-Mail senden