Rolle und Zukunft privater Hochschulen in Deutschland

Die gemeinsam vom Stifterverband und McKinsey erarbeitete Studie beschreibt die derzeitige Landschaft privater Hochschulen, zeigt Entwicklungstrends auf und formuliert Handlungsempfehlungen für private Hochschulen sowie für die Politik.

Private Hochschulen haben sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und zählen zu den Innovatoren im deutschen Hochschulsystem. Heute verfügt Deutschland über eine zwar kleine, aber vielfältige private Hochschullandschaft. Gleichzeitig ist das Hochschulsystem insgesamt durch Deregulierung und Reformen in Bewegung geraten: Bund und Länder haben die staatlichen Hochschulen in die Freiheit entlassen und sie weitgehend in die Lage versetzt, sich nach ihren eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln.Damit hat sich auch das Verhältnis zwischen privaten und staatlichen Hochschulen verändert. Bisherige Alleinstellungsmerkmale, die den privaten Hochschulen vermeintliche Wettbewerbsvorteile ermöglichten, werden nun mit staatlichen Hochschulen geteilt.

Welche Rolle spielen private Hochschulen unter den neuen systemischen Rahmenbedingungen heute und welchen gesellschaftlichen Beitrag leisten sie? Welchen Entwicklungen ist die Landschaft privater Hochschulen unterworfen und welche Perspektiven eröffnen sich daraus für sie? Wie verändert sich das Verhältnis zwischen privaten und staatlichen Hochschulen? Wie hat sich ihre Verortung im Gesamtsystem verändert? Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und McKinsey & Company sind diesen Fragen gemeinsam nachgegangen.

Die Studie soll einen Beitrag zur wissenschaftspolitischen Diskussion in Deutschland leisten. Diese muss mittelfristig eine Reihe von Grundsatzfragen beantworten: Wollen wir ein vielfältiges Hochschulsystem, in dem auch die gesellschaftlichen Beiträge der privaten Hochschulen und damit das private Engagement für Bildung und Wissenschaft gewürdigt, politisch unterstützt und nachhaltig gesichert werden? Verpflichtet der aktuelle Konsolidierungsdruck – auch im staatlichen System – im Interesse eines optimalen Bildungsangebots nicht dazu, diese Vielfalt zu ermöglichen? Um es vorwegzunehmen: Wir denken ja. 

Unsere Untersuchung stützt sich zunächst auf Auswertungen quantitativer Daten, auf deren Basis wir Entwicklungstrends und Einflussfaktoren in der privaten Hochschullandschaft identifiziert haben. Aus diesen wurden im Anschluss Handlungsfelder und -empfehlungen formuliert und mit dem Expertenbeirat der Studie weiterentwickelt. In über 60 Hintergrundgesprächen haben wir dazu außerdem Einschätzungen eingeholt von Hochschulleitungen, Hochschulforschern, Wissenschaftsexperten, politischen Entscheidungsträgern sowie Bildungs-
unternehmern und Arbeitgebern.

Diese Publikation ist 2010 erschienen. 

Bibliografische Angaben

Andrea Frank, Solveigh Hieronimus, Nelson Killius, Volker Meyer-Guckel
Rolle und Zukunft privater Hochschulen in Deutschland
Edition Stifterverband, Essen 2010
ISBN: 978-3-922275-38-1
96 Seiten 
 

Kontakt

Andrea Frank

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Forschung, Transfer und Wissenschaftsdialog".

T 030 322982-502
F 030 322982-515

E-Mail senden

Bestellung

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Baedekerstraße 1
45128 Essen

T 0201 8401-0
F 0201 8401-459

E-Mail senden