Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen

Das Heft stellt sechs vom Stifterverband ausgezeichnet Hochschulen vor, die sich aktiv und kreativ um eine nachhaltige Steigerung der Zahl der MINT-Absolventen bemühen.

Akademische Bildung und Ausbildung gewinnen in einer wissensorientierten Gesellschaft – jenseits von Konjunkturzyklen – beständig an Bedeutung. Dies trifft in besonderem Maße auf die MINT-Fächer zu, also auf Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften. Denn viele wissenschaftliche Neuerungen und anwendungsbezogene Entwicklungen, die unsere Gesellschaft verändern, stammen aus den genannten Disziplinen. Für die Bedeutung von MINT steht auch der Ingenieurgeist in Deutschland, der bis heute das Bild von "made in Germany" prägt.

Jedoch scheinen die MINT-Fächer als Tätigkeitsfeld in Beruf und Forschung an Attraktivität verloren zu haben. Die Zahl der Studierenden in diesen Fächern wächst langsamer als in anderen Fächern. Insbesondere in den Ingenieurwissenschaften zeichnet sich ein Nachwuchsmangel ab. Dafür können gesellschaftliche Prozesse wie sich verändernde soziale Milieus, ein sich wandelndes Bild von naturwissenschaftlichen oder technischen Berufsfeldern und ein Wandel in den Einstellungen zu Technik und technologischem Fortschritt insgesamt verantwortlich sein.

Es gibt aber auch ganz konkrete Gründe: Die Qualität des Angebots an mathematisch-naturwissenschaftlichem Unterricht in den Schulen, die Kommunikation der Arbeitsmarktchancen in MINT-Berufen und nicht zuletzt die Studienbedingungen in den MINT-Fächern an den Hochschulen sind durchaus verbesserungswürdig. Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sind gemeinsam gefordert, die Bedingungen für mehr MINT-Nachwuchs zu schaffen. Die Hochschulen spielen in diesem Prozess eine Herausgehobene Rolle.

Heinz Nixdorf Stiftung und Stifterverband haben sechs Hochschulen gefördert, die sich aktiv und kreativ um eine nachhaltige Steigerung der Zahl der MINT-Absolventen bemühen. Die Publikation stellt ihre Konzepte vor. 

Bibliografische Angaben

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Heinz Nixdorf StiftungNachhaltige (Hrsg.)
Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen
Edition Stifterverband, Essen 2011 (2. aktualisierte Auflage)
ISBN: 978-3-922275-31-2
28 Seiten
 

Kontakt

Dr. Pascal Hetze

leitet im Stifterverband den Programmbereich 
"Analysen und Innovationspolitik".

T 030 322982-506

E-Mail senden

Bestellung

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Baedekerstraße 1
45128 Essen

T 0201 8401-0

E-Mail senden