Alt text

15 Azubi-Teams im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

03.12.2014

Wettbewerb "TEAM Beruf"

15 Azubi-Teams aus ganz Deutschland messen sich vom 4. bis 6. Dezember 2014 im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. Im bayrischen Amberg zeigen die Auszubildenden, was sie sprachlich und schauspielerisch drauf haben – live und auf der Bühne.

Die Berufsanfänger gehören zu den besten Teilnehmern des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. Beim Azubiturnier, dem Höhepunkt der Wettbewerbskategorie "TEAM Beruf", müssen sie neben Fremdsprachenkenntnissen auch ihre Kommunikationsstärke und Kreativität unter Beweis stellen. 

135 Azubi-Teams aus ganz Deutschland waren Anfang des Jahres im Wettbewerb an den Start gegangen. Die 15 besten von ihnen stehen nun im Finale. Qualifiziert haben sie sich mit selbst produzierten Medienbeiträgen, für die sie typische Situationen aus dem Arbeitsalltag in verschiedenen Sprachen inszeniert haben. Beim Azubiturnier werden sie jetzt noch einmal vor eine weitere Herausforderung gestellt: In neu zusammengestellten Gruppen müssen sie fremdsprachige Theaterstücke, Sketche oder Musicals aufführen. Thema auch hier: Die Berufswelt. 

Unternehmensstandorte rund um den Erdball, internationale Kundenkontakte oder mehrsprachige Telefonkonferenzen: In der modernen Arbeitswelt gehören Fremdsprachen zum Tagesgeschäft. Deshalb richtet sich Bildung & Begabung mit einer eigenen Kategorie im Bundeswettbewerb Fremdsprachen speziell an Azubis, die eine duale oder schulische Ausbildung machen. "Azubis – das klingt für viele immer noch nach harter Maloche auf dem Bau oder nach langweiligem Herumsitzen im Büro. Aber Azubis und Schüler beruflicher Schulen können viel mehr als das", sagt Bernhard Sicking, Leiter des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. "Texte schreiben, an Formulierungen feilen, Regie führen, geschliffene Dialoge entwerfen – all das wird beim Azubiturnier zu hören und zu sehen sein." 

Beim dreitägigen Azubiturnier, das an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden am Campus Amberg ausgerichtet wird, können die Teilnehmer ihre Kreativität im Umgang mit Fremdsprachen weiter ausbauen, mit Sprachtalenten aus anderen Unternehmen in Kontakt treten und Geldpreise von bis zu 1.000 Euro gewinnen. Gefragt sind neben sprachlichen Fertigkeiten vor allem Teamfähigkeit und gute Ideen. Am 5. Dezember 2014 präsentieren sie ab 16 Uhr ihre Stücke auf der Bühne des Siemens Innovatoriums der Technischen Hochschule. Juroren aus Schule, Wirtschaft und Verbänden beurteilen die Beiträge. 

Zum Abschluss des Azubiturniers gibt es am 6. Dezember 2014 gleich zwei Preisverleihungen: Geehrt werden die Sieger des Azubiturniers und alle 15 Teams, die sich mit ihren herausragenden Leistungen für das Turnier qualifiziert haben, im Siemens Innovatorium. 

Wer im nächsten Jahr beim Azubiturnier dabei sein möchte, kann sich noch bis zum 28. Februar 2015 für die neue Runde anmelden. Teilnehmen können Teams von zwei bis zu zehn Auszubildenden bis 25 Jahre. Jede Gruppe sollte außerdem von einem Lehrer oder Ausbilder betreut werden. 

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist ein Angebot von Bildung & Begabung und einer der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Schon seit 1979 fördert er junge Leute, die Spaß an fremden Sprachen und Kulturen haben. Partner des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen sind die Cornelsen Schulverlage GmbH und die Kühne + Nagel (AG & Co.) KG. Das Azubiturnier wird unterstützt von der Bayernwerk AG und der Gerresheimer Regensburg GmbH. 

Bildung & Begabung ist das Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. Mit Informationsangeboten, Fachtagungen und Förderformaten unterstützt Bildung & Begabung Talente und Talentförderer in der ganzen Bundesrepublik. Bildung & Begabung setzt sich dafür ein, dass jeder die Chance bekommt, das Beste aus seinen Begabungen zu machen – unabhängig von Herkunft oder Hintergrund. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

 

Pressekontakt

Nikolaus Sedelmeier

ist Leiter Kommunikation bei Bildung & Begabung.

T 0228 95915-62

E-Mail senden