Alt text

Keine Angst vor falschen Freunden!

01.07.2015

Bundeswettbewerb Fremdsprachen startet in eine neue Runde

Beim Sprachenwettbewerb des bundesweiten Talentförderzentrums Bildung & Begabung geht es nicht nur um Grammatik- und Vokabelwissen. Genauso wichtig sind Kreativität und Spaß an fremden Sprachen und Kulturen. Ab sofort können sich Schüler auf der Website des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen für die neue Runde online anmelden.

Wer keine Angst vor englischem „Gift“ hat, beim französischen "Politesse" nicht an Knöllchen denkt und italienische "Cozze" köstlich findet, ist beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen genau richtig. 

Mit frechen Sprüchen und "falschen Freunden" in sieben Sprachen ruft der Schülerwettbewerb im Sommer alle Jugendlichen zur Teilnahme auf, die Lust haben, Fremdsprachen auf neue Weise zu entdecken. "Wir lieben Fremdsprachen", sagt Bernhard Sicking, Leiter des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. "Alle, die das genauso sehen, sollten schnell auf unserer Website vorbeischauen und mitmachen!" Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2015. 

In welcher Fremdsprache die Teilnehmer antreten, entscheiden sie selbst. Die Auswahl reicht von modernen Sprachen wie Englisch, Französisch, Russisch oder Chinesisch bis hin zu Latein und Altgriechisch. Die Jugendlichen können auch mit mehreren Sprachen gleichzeitig teilnehmen. Auf die Gewinner warten Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes, Geldpreise und Sprachreisen. 

Schüler der Klassen 8 bis 13 können ihr Sprachtalent im SOLO-Wettbewerb einzeln unter Beweis stellen. Acht- und Neuntklässler treten mit einer Fremdsprache an, Schüler ab Klasse 10 wählen zwei bis maximal vier Sprachen. SOLO-Teilnehmer lösen mündliche und schriftliche Aufgaben. Wer die Jury überzeugt, nimmt im Sommer 2016 am Bundesfinale teil. 

In der Wettbewerbskategorie TEAM produzieren Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 9 in Gruppen gemeinsam einen Film, einen Podcast oder ein Theaterstück in einer oder mehreren Fremdsprachen ihrer Wahl. Die besten Teams reisen im Juni 2016 zum großen Sprachenfest nach Hannover. 

 

Pressekontakt

Dirk Lichte

Referent Kommunikation
Bildung & Begabung
T 0228 95915-61
E-Mail senden