Eine Uni – ein Buch:
Veranstaltungen 2017

Eine Auswahl der bisherigen Lesungen, Aktionen und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen der in der ersten Ausschreibungsrunde ausgezeichneten Hochschulen in chronologischer Reihenfolge

April 2017

AACHEN
21. April 2017, 18:00 Uhr, Multifunktionsraum der FH Aachen, Bayernallee 11, 52066 Aachen
Blackout: Verletzlichkeit einer automatisierten Welt
Impulsvortrag von Marc Elsberg, Autor von "Blackout – Morgen ist es zu spät"
Das Energiesystem im Wandel: Vortrag von Prof. Dr. Jörg Borchert
IT-Sicherheit und kritische Infrastrukturen: Vortrag von Prof. Dr. Marko Schuba
Podiumsdiskussion und Autogrammstunde mit Marc Elsberg
Eintritt frei
 

SIEGEN
27. bis 29. April 2017
Vorstellung der Aktion "Eine Uni – ein Buch | Die Uni Siegen – das Grundgesetz"
im Rahmen der SiWi EXPO in der City-Galerie in Siegen mit Infostand und Grundgesetz-Quiz
am 29. April ab 16:00 Uhr: Interviewrunde mit Projektbeteiligten auf der Bühne

 

Mai 2017

SIEGEN
9. Mai 2017, 19:00 Uhr, Galerie hell, Paul-Bonatz-Straße (PBA 120/3)
Eine Uni – ein Buch – Vorträge zum Grundgesetz
Themenabend mit Vorträgen zum Grundgesetz. Lehrende und Studierende skizzieren in kurzen Beiträgen ihre Berührungspunkte mit dem Grundgesetz.
 

KÖLN
10. Mai 2017, 14:00 Uhr
Stadtführung: Kunstseidene Südstadt – Auf den Spuren von Irmgard Keun
Der Frauengeschichtsverein bietet zweistündige Stadtführungen zu Irmgard Keun in Köln an, an denen Bürgerinnen und Bürger kostenlos teilnehmen können. Pro Führung stehen 20 Plätze zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
 

KÖLN
13. Juni 2017, 14:00 Uhr
Stadtführung: Kunstseidene Südstadt – Auf den Spuren von Irmgard Keun
Der Frauengeschichtsverein bietet zweistündige Stadtführungen zu Irmgard Keun in Köln an, an denen Bürgerinnen und Bürger kostenlos teilnehmen können. Pro Führung stehen 20 Plätze zur Verfügung.
 

EBERSWALDE
15. Mai 2017, 17:00 Uhr, Studentenclub, Schicklerstr. 1, 16225 Eberswalde
Eröffnungsveranstaltung
Lesung des ersten Kapitels "Zwei drängende Probleme der reichen Welt" und Diskussion
Eintritt frei
 

ERLANGEN
15. Mai 2017, 18:30 Uhr, Audimax, Erlangen
Die Maschine steht still: Szenische Lesung von Studierenden
 

KÖLN
16. Mai 2017, 18:30 Uhr, Aula der Universität zu Köln
Literaturwissenschaftlicher Fokus
Bürgervorlesung: Irmgard Keun – Eine Wahlkölnerin wiederentdeckt
Referent: Prof. Dr. Jürgen Egyptien, RWTH Aachen
 

SIEGEN
16. Mai 2017, 20:00 Uhr, Campus Adolf-Reichwein, Audimax (AR-E 8101)
Hörsaal-Slam: Die Würde des Menschen ist UnAnTastbar
In der vom Grundgesetz garantierten Kunstfreiheit und in bewährter Mischung aus kreativen Wortspielereien, Alltagsphilosophien und abgedrehten Kurz-Geschichten, geht es thematisch um den wohl bekanntesten Satz des Art. 1 des GG: "Die Würde des Menschen ist unantastbar!" Eintritt: 6 Euro (Abendkasse)
 

SIEGEN
20. Mai 2017, 10:00 bis 16:00 Uhr, Platz des Unteren Schlosses in Siegen
Offene Uni: Die Universität Siegen stellt sich der Öffentlichkeit vor. Unter anderem gibt es Mitmach-Aktionen und Präsentationen zu "Eine Uni – ein Buch | Die Uni Siegen – das Grundgesetz".
 

EBERSWALDE
22. Mai 2017, 18:00 bis 19:30 Uhr, Stadtbibliothek Eberswalde im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio, Puschkinstr. 13
Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft lädt zur öffentlichen Lesung ein
Die HNEE liest das Buch von Graeme Maxton und Jørgen Randers "Ein Prozent ist genug": Prof. Dr. Alexander Conrad stellt das zweite Kapitel "Die traditionelle Lösung – Wirtschaftswachstum" vor. Dr. Jan König (komissarischer Dezernent der Stadt Eberswalde) hält eine Probevorlesung zum Thema "Wirtschaft ohne Wachstum? Don´t worry be happy – Zufriedenheit als neues Paradigma in der Wirtschaftspolitik" im Rahmen seiner Honorarprofessurbestellung am Fachbereich IV. Anschließend Diskussion mit dem Publikum
 

NÜRNBERG
30. Mai 2017, 19:30 Uhr, Nicolaus-Copernicus-Planetarium der Stadt Nürnberg, Am Plärrer 41
Vortrag: Edward M. Forster und seine prophetischen Kollegen
Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner vom Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen erzählt über das Jahr 1909, dem Entstehungsjahr von Forsters "The Machine Stops", in dem auch andere Schriftsteller wie zum Beispiel H.G. Wells, Robert Sloss und Carl Grunert veröffentlicht haben. Gezeigt wird außerdem die 1966 entstandene englischsprachige BBC-Verfilmung des Buchs.

 

Juni 2017

EBERSWALDE
16. Juni 2017, 9:00 bis 11:00 Uhr, Stadtcampus (bei gutem Wetter draußen), Schicklerstr. 5
Klimaschutzfrühstück
Henning Golüke und Björn Pasemann stellen als Vertreter des Klimamanagements der HNEE das dritte Kapitel des Buchs "Ein Prozent ist genug" bei einem gemütlichen Frühstück vor. Daraufhin diskutieren Prof. Dr. Pierre Ibisch und Angela Dichte vom Centre for Econics and Ecosystem Management das Thema und seine Bedeutung für den Klimaschutz mit den Anwesenden.
 

KÖLN
20. Juni 2017, 18.30 Uhr, Aula 2 (Hauptgebäude) der Universität zu Köln
Öffentliche Lesung mit Podiumsdiskussion: Kind aller Länder – Kind keines Landes? Von Fluchterfahrungen, Fremdsein und Sprachlosigkeit
Nach einer Einführung durch den Migrationsforscher Jun.-Prof. Dr. Martin Zillinger und die Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Sabine Damir-Geilsdorf (beide GSSC, Universität zu Köln) liest der Schauspieler und Radio-Moderator Jörn Behr Auszüge aus "Kind aller Länder". Auf dem Podium treffen sich in Köln lebende Menschen, die aus ihrer Fluchtperspektive von ihrem Ankommen in Köln berichten.
 

EBERSWALDE
26. Juni 2017, 16:00 Uhr, HNEE-Schulgarten
Der Alnus lädt als Hochschulverein für Landschafts- und Naturschutz sowie Umweltbildung zur öffentlichen Lesung des vierten Kapitels des Buchs von Graeme Maxton und Jørgen Randers "Ein Prozent ist genug – Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen" ein. An die Lesung schließt sich ein Gespräch mit den Gästen über das Buch und im Besonderen über die Folgen der fortschreitenden Automatisierung an.
 

SIEGEN
27. Juni 2017, 10:00 bis 15:30 Uhr, Campus Adolf-Reichwein, Gebäude NA Ebene 4
Tag der offenen Tür in Dezernat 3 der Universität: Beim Grundgesetz-Quiz kann jeder sein Wissen über das "eine Buch" testen und mit etwas Glück bei der am Ende des Tages stattfindenden Verlosung einen Sachpreis gewinnen. Einige Mitarbeiter des Dezernats 3 haben kurze Workshops vorbereitet, in denen die jeweils für ihre tägliche Arbeit in der Universität relevanten Artikel des Grundgesetzes anschaulich dargestellt werden.
 

KÖLN
27. Juni 2017, 16:00 Uhr, Deutsche Sporthochschule Köln, Zentralbibliothek der Sportwissenschaften
Lesung und Diskussion mit Ilija Trojanow, Autors des Buchs "Meine Olympiade". Eintritt frei

 

Juli 2017

SIEGEN
3. Juli 2017, 9:30 Uhr
Tag der Religionsfreiheit an der Universität Siegen mit Vorträgen und Workshops
as Religionsfreiheit bedeutet und welche Rechte das Grundgesetz religiösen Menschen zugesteht – darüber gibt es stark unterschiedliche Auffassungen, über die wir mit gläubigen und nicht-gläubigen Studierenden und Lehrenden ins Gespräch kommen möchten.
 

KÖLN
3. Juli 2017, 14:00 Uhr
Stadtführung: Kunstseidene Südstadt – Auf den Spuren von Irmgard Keun
Der Frauengeschichtsverein bietet zweistündige Stadtführungen zu Irmgard Keun in Köln an, an denen Bürgerinnen und Bürger kostenlos teilnehmen können. Pro Führung stehen 20 Plätze zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
 

DORTMUND
6. Juli 2017, 15:00 Uhr
Beim Sommerfest der TU Dortmund gibt es vor dem Gebäude Emil-Figge-Str. 50 einen Infostand zu Aesop@TU-Dortmund.

 
EBERSWALDE

6. Juli 2017, 17:30 bis 21:00 Uhr, HNEE Eberswalde
Workshop "Your kids and how not to kill them". Die HNEE liest das Buch von Graeme Maxton und Jørgen Randers "Ein Prozent ist genug – Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen". Im Rahmen des internationalen Masterstudiengangs Global Change Management beschäftigen sich Studierende mit der kritischen Analyse des Buches. Als Ergebnis soll eine Stellungnahme der Studierenden zum Buch entstehen. Die bisherige Analyse soll in diesem Workshop partizipativ weiterentwickelt werden, und die Ergebnisse des Workshops werden somit Eingang in die Entwicklung der Stellungnahme finden. Die Veranstaltung wird komplett in Englisch stattfinden und spricht daher besonders internationale und international interessierte Studierende, Mitarbeiter und Bürger an.
 

WÜRZBURG
11. Juli 2017, 18:00 Uhr, Wittelsbacherplatz 1, Raum 03.105
Populismus in Lateinamerika: Ist die Ära des Populismus in Lateinamerika zu Ende?
Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Nikolaus Werz von der Universität Rostock. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem AK Lateinamerika der Universität Würzburg.

 
KÖLN

20. Juli 2017, 18:00 Uhr, Tagungsraum (Neues Seminargebäude) der Universität zu Köln
Mein persönlicher Blick auf Irmgard Keun – Lesung und Gespräch mit Alice Schwarzer
Die Journalistin und Publizistin Alice Schwarzer erzählt über die Wiederentdeckung Irmgard Keuns, über ihre Freundschaft mit der Autorin und liest aus "Kind aller Länder". Ein Get-together im Anschluss an die Veranstaltung bietet Gelegenheit zum Austausch. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten die Veranstalter um vorherige Anmeldung.

 

August 2017

ERLANGEN
25. August, 18:00 bis 20:00 Uhr, Orangerie im Schlossgarten
Eine Uni – ein Buch beim Erlanger Poetenfest
Gespräch mit Bernd Flessner und Gregor Runge, Lesung und Moderation: Stefan Rieger, Musik: Konrad Klek

 

September 2017

EBERSWALDE
9. September 2017, 19:00 bis 24:00 Uhr, Bard College Berlin, Cafeteria
Plato’s Long Night
Eine lange Nacht mit der Lesung mehrerer Kapitel aus Platons "Der Staat" sowie einem griechischen Büffet
 

EBERSWALDE
27. September 2017, 15:30 Uhr, Mensa am Waldcampus, Alfred-Möller-Straße 1, 16225 Eberswalde
Andere Bedrohungen für das heutige Wirtschaftssystem
Das Centre for Econics and Ecosystem Management lädt dazu Erstsemester, aber auch alle Bürger dazu ein, sich mit dem fünften Kapitel des neuesten Bericht an den Club of Rome auseinandersetzen, in dem insbesondere die Überalterung der Gesellschaft, die Ressourcenknappheit und der Klimawandel besprochen werden. Prof. Dr. Pierre Ibisch wird das Kapitel lesen und anschließend mit den Anwesenden diskutieren.

 

Oktober 2017

DORTMUND
ab 16. Oktober 2017 montags 16:00 bis 18:00 Uhr, TU Dortmund, Hörsaal, EF 50
Ringvorlesung "Eine Uni – ein Buch: Die Fabeln des Äsop"
Was ist eine Fabel? Wer war Äsop? Was ist der Unterschied zwischen den Fabeln des Äsop und Äsopischen Fabeln? Lassen sich Fabeln auch automatisch generieren? Die Ringvorlesung entfaltet interdisziplinäre und historische Dimensionen der Fabel, die in Zentraleuropa und weit darüber hinaus zum Kanon jeder Lesebiographie zählt.
 

BERLIN
17. Oktober 2017, 19:30 Uhr, ICI Berlin, Christinenstrasse 18/18, Haus 8, 10119 Berlin
The Wandering Image: Plato and Contemporary Artistic Practice
Podiumsdiskussion mit Künstlern und Philosophen zu Platons Positions zu den Künsten mit Blick auf einige seiner weniger bekannten Texte
 

SIEGEN
18. Oktober 2017, 12:30 bis 14:00 Uhr, Foyer des AR-NA-Gebäudes der Universität Siegen 
Abschlussveranstaltung des Projekts "Die Uni Siegen – das Grundgesetz" mit Auszeichnungen im Rahmen des Fotowettbewerbs zu Art. 3 GG für Hochschulangehörige und des Schreibwettbewerbs für Schulen zum Thema "Grundgesetz". Präsentation von Offenen Bildungsmaterialien (OER), die im Rahmen des Projekts entwickelt wurden. Vorführung des Films, der im Rahmen des Tags der Religionsfreiheit gedreht wurde
 

DORTMUND
Ab 19. Oktober 2017 immer donnerstags, 12:00 bis 13:00 Uhr
Äsop's Corner
Welche Antworten Äsops Fabeln auf grundsätzliche Fragen geben können, wird jede Woche in der "Speakers' Corner" diskutiert.
 

DORTMUND
20. Oktober 2017, 16:00 bis 16:45 Uhr, Stern im Norden e.V., Hirtenstraße 2, 44135 Dortmund
KinderUni: Fabeln des Äsop – Der mit Salz beladene Esel
Anhand einer Fabel Äsops lernen die Schüler innerhalb der Reihe "Technik macht Spaß", woher das Salz kommt, wie es früher gewonnen wurde und warum Salz sich im Wasser auflöst. Die KinderUni ist eine kostenlose Veranstaltungsreihe der TU Dortmund für Kinder von acht bis zwölf Jahren.
 

EBERSWALDE
25. Oktober 2017, 18:00 Uhr, ​Globus Naturkost, Michaelisstraße 10, 16225 Eberswalde
Die Stürme vor uns
Kerstin Kräusche, Nachhaltigkeitsmanagerin der HNEE, und Uta Steinhardt, Professorin für Landschaftsökologie, stellen das siebte Kapitel des Berichts an den Club of Rome vor, in dem es um die Herausforderungen im Kontext des Klimawandels geht.
 

BERLIN
25. Oktober 2017, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr), Forum Robert Bosch, Haus Deutscher Stiftungen, Mauerstrasse 93, 10117 Berlin
The fairest of regimes: Plato and the trouble with (liberal) democracy
Podiumsdiskussion mit Ulrike Guérot (Danube University, Krems), Ira Katznelson (Columbia University, New York), Ivan Krastev (Center for Liberal Strategies, Sofia) und Sergey Lagodinsky (Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin)
 

WÜRZBURG
30. Oktober 2017, 19:00 Uhr, Audimax, Neue Universität, Sanderring 2, 97070 Würzburg
Zeit für Populismus? Würzburg hinterfragt populistische Inszenierungen
Podiumsdiskussion mit Jan-Werner Müller (Politikwissenschaftler und Autor von "Was ist Populismus?"), Derya Gür-Şeker (Sprachwissenschaftlerin an der Universität Duisburg-Essen), Georg Rosenthal (Mitglied des Bayerischen Landtags und ehemaliger Würzburger Oberbürgermeister) und Nina Horaczek (Journalistin und Autorin von "Populismus für Anfänger")

 

November 2017

EBERSWALDE
6. November 2017, 11:00 Uhr, Aula in Haus 6 am Stadtcampus in der Schicklerstr. 5, 16225 Eberswalde
Eine neue Perspektive
Das achte Kapitel des jüngsten Berichts an den Club of Rome fasst noch einmal die Herausforderungen, die in den vorangehenden Kapiteln beschrieben wurden, zusammen und setzt Kriterien für Lösungen und deren Umsetzung fest.
 

WÜRZBURG
7. November 2017, 19:30 Uhr, Wittelsbacherplatz 1, Raum 3.105/3.106
Frauen und/im Rechtspopulismus
Öffentlicher Vortrag von Tanja Wolf mit einer Einführung von Dr. Christine Ott. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Genderforum der Universität Würzburg
 

DORTMUND
10. November 2017, 16:00 bis 16:45 Uhr, Stadtkirche St. Reinoldi, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund
KinderUni: Was machen Fabeltiere in der Kirche?
Prof. Oskar Francke lädt Schüler ein, Dortmund und seine Schätze und Geschichten aus dem Mittelalter zu entdecken. Die KinderUni ist eine kostenlose Veranstaltungsreihe der TU Dortmund für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

NÜRNBERG
13. November 2017, 18:30 bis 20:00 Uhr im Energie Campus Nürnberg (EnCN), Fürther Straße 250 (Forum 2. OG), 90429 Nürnberg
Wissenschaft auf AEG: Mitleid mit der Maschine
Der Vortrag von Dr. Martin Boss vom Lehrstuhl für Klassische Archäologie folgt den Spuren der frühesten Maschinenwesen und versucht nachzuzeichnen, wo die Griechen die Grenze von künstlicher Schöpfung und einem Geschöpf mit einem eigenen Willen zogen. War es in der Antike denkbar, für Talos so etwas wie Mitleid zu empfinden?

  
DORTMUND

13. November 2017, 8:30 bis 10:00 Uhr, TU Dortmund, HGII/HS6
Experimentalvorlesung "Äsop@Werkstoffkunde"
Gewinnt eigentlich immer der Stärkere, oder braucht es im Wettbewerb des Überlebens auch andere Qualitäten? Dieser Frage ging Äsop in seiner Fabel von "Schilfrohr und Ölbaum" nach. Was ist überhaupt Stärke? Diese Frage ist nicht nur philosophisch, auch ganz praktisch ist sie für Ingenieure von großer Bedeutung. In der Experimentalvorlesung macht sich Dr. Frank Katzenberg gemeinsam mit Studierenden der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen daran, sie wissenschaftlich zu beantworten. Interessierte Gäste der TU Dortmund sind herzlich willkommen.
 

DORTMUND
14. November 2017, 11:00 Uhr, Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Äsop in Adam's Corner
Mit der Veranstaltung "Kluge Esel, fremde Federn, saure Trauben. Fabeln als Weltliteratur" werden die Fabeln Äsops auch Teil des Lern- und Begegnungsorts.
Mehr Info