Technische Hochschule Mittelhessen: mission:me

An der THM soll eine Orientierungsphase vor Studienbeginn implementiert werden, die auf Game-based Learning und Blended Learning Ansätzen aufbaut.

Innovative Lehrmethoden bereiten den Weg für zukünftige Generationen von Studierenden. Um diese Lehrmethoden zu optimieren, ist es notwendig, sich mit den Besonderheiten der neuen Generation von Lernenden auseinanderzusetzen. Eine Generation, die immer mehr in einer digitalen Welt lebt, sollte auch dort abgeholt werden. 

Viele Studierende verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit mit digitalen Spielen. Egal, ob auf einem Computer, einer Spielekonsole, dem mobilen Smartphone oder Tablet, gespielt wird überall. An dieser Stelle greift das Konzept von mission:me. Der Name ist Programm: Es geht darum, sich selbst weiter zu entwickeln. Das Konzept der Orientierungsphase basiert auf aktuellen Erkenntnissen des Forschungsgebiets Game-based Learning. Hierbei werden erfolgreiche Konzepte aus digitalen Spielen auf die Lehre übertragen. So werden anstelle von Modulen Missionen absolviert. Die Missionen sollen Studieninteressierten helfen, sich für einen Studiengang zu entscheiden.

In Teams werden Problemstellungen praktisch bearbeitet, die auch im späteren Studienverlauf bzw. in einem bestimmten Berufsfeld auftreten. Zudem werden die Missionen mit kleineren, nicht fachspezifischen Aufgaben kombiniert, die Quests genannt werden. Diese sind mit dem regulären Studienbetrieb verknüpft. Hierdurch erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon vor Studienbeginn Einblicke in den Studienalltag. 

Eine Onlineplattform wird zur regelmäßigen schriftlichen Reflexion, zum Austausch und zur sozialen Vernetzung verwendet. Die einzelnen Elemente von mission:me werden durch ein Belohnungs- und Feedbacksystem verbunden. So erhalten die Studieninteressierten jederzeit direktes Feedback über ihren persönlichen Lern- und Orientierungsfortschritt. 

Zudem wird in den Missionen die an der THM entwickelte Lehrmethode Role-Experience-based Learning (nominiert für den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre 2013) verwendet und weiterentwickelt. Hierfür soll ein Wahlpflichtmodul für Masterstudierende konzipiert werden. Die Studierenden werden im Rahmen dieses Wahlpflichtmoduls didaktisch geschult und entwickeln Missionen für mission:me. Sie werden so zu Lehrenden in der Orientierungsphase. 

In mission:me können potentielle Studienanfängerinnen und -anfänger ihre individuellen Stärken und Interessen erforschen und diese in Bezug zu den Studiengängen der THM bringen. Hiervon versprechen wir uns eine Senkung der Abbrecherquote, weniger Studiengangswechsler und eine insgesamt höhere Studienzufriedenheit.

Präsentation des Konzepts (PDF)