Universität des Saarlandes:
Früh forschen

Mehr Autonomie für den wissenschaftlichen Nachwuchs



Kurzbeschreibung
Die Universität des Saarlandes fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs
durch frühzeitige Heranführung an Forschungsaktivitäten und Einbeziehung
selbstinitiierter Forschungsprojekte an der Universität des Saarlandes. Die
zentrale Maßnahme ist die Einrichtung eines High-Potential-Programm für
Studierende, das auch den Juniorstudent/innen offen steht. Das Programm
umfasst u.a. die Förderung eigeninitiierter studentischer Forschungsprojekte,
Weiterbildungselemente oder Unterstützung im Wissenstransfer.



Podcast: Das Konzept der Universität des Saarlandes
Für die Universität des Saarlandes steht das frühzeitige Heranführen des
wissenschaftlichen Nachwuchses an Forschungsaktivitäten im Mittelpunkt.
Der wichtigste Maßnahme ist der Aufbau eines High-Potential-Programms,
das sich an junge Studierende wendet und Junior Research Teams bildet.





Delegation der Universität des Saarlandes beim Wettbewerb "Wandel gestalten"
aufzaehlung_blank_1zeilig
Die Delegation der Universität des Saarlandes beim Finale:
Dr. Verena Krenberger, Prof. Dr. Volker Linneweber
aufzaehlung_blank_1zeilig
Foto: Peter Himsel/Stifterverband