Podcasts 2011

Journalistisch aufbereitete Beiträge rund um Wissenschafts- und

Hochschulpolitik oder aus dem Stiftungswesen – der Stifterverband

bietet Ihnen seine Audio-Podcasts zum Abo.


Sie können die Podcasts als MP3-Dateien ganz klassisch herunterladen
oder kostenlos abonnieren. Dann werden die neuesten Ausgaben auto
matisch auf Ihren Computer nachgeladen, sobald sie verfügbar sind.


Die Kandidaten für die Wahl zur Hochschulperle 2011

(29. Dezember 2011)

Hochschulperle Zwölfmal hat der Stifterverband im Jahr 2011 eine Hochschulperle des Monats gekürt. Das sind Projekte aus der akademischen Welt, die innovativ und nachahmenswert sind. Im Schnelldurchlauf stellt der Podcast die Kandidaten für die Wahl zur Hochschulperle des Jahres vor: Das Online-Voting startet am 9. Januar 2012.



MP3-Download (3,0 MB)      Mehr Info zur Aktion Hochschulperle




BAföG – Kredit – Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium?

(12. Dezember 2011)

Geld regiert die Welt 812 Euro, so hoch sind die durchschnittlichen Einnahmen eines Studierenden in Deutschland. Das ergab die letzte Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes. Die größten Ausgabenposten sind die Miete (280 Euro) und Ernährung (150 Euro). Doch wie kann ein Vollzeit-Studierender das notwendige Geld auftreiben? Die wichtigsten Geldquellen sind immer noch die Eltern, Jobben und BAföG.

Aber was geht noch? Welche Möglichkeiten bestehen, ein Studium zu finanzieren? Darauf gibt dieser Podcast Antworten. Er stellt verschiedene Stipendienarten vor und zeigt, worauf man als Studierender achten sollte, wenn man einen Studienkredit aufnehmen möchte. Auch Bildungsfonds wie der Festo-Bildungsfonds werden vorgestellt.

Mit O-Tönen und Statements von:
  • Achim Meyer auf der Heyde (Deutsches Studentenwerk)
  • Alexander Tiefenbacher (Servicezentrum Deutschlandstipendium)
  • Kerstin Backofen (Finanztest)
  • Stephan Gärtner (Kreditanstalt für Wiederaufbau Ost)
  • Peter Speck (Festo-Bildungsfonds)



MP3-Download (4,7 MB)      Manuskript zum Podcast (PDF)




Podcast: Bundeswettbewerb Finanzen

(20. September 2011)

Bundeswettbewerb Finanzen Finale im Schülerwettbewerb rund
ums Thema Geld: Zwei Tage lang
waren Mädchen und Jungen in einem
Wirtschaftsplanspiel die Manager
eines fiktiven Wassersportzentrums.
Dabei lernten sie viel über Finanzen,
aber auch über Preisgestaltung, Marketing und Zukunftsplanungen. Ziel des
vom Stifterverband und von der My Finance Coach-Stiftung initiierten Wettbe-
werbs ist es, den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und das Verständ-
nis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu stärken.

Mit O-Tönen und Statements u.a. von:
  • Roland Tichy (Chefredakteur der Wirtschaftswoche)
  • Barbara Roder (Geschäftsführerin der My Finance Coach-Stiftung)
  • Volker Meyer-Guckel (stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes)
  • Julia Röser (Leiterin des Bundeswettbewerbs Finanzen)



MP3-Download (2,4 MB)      Manuskript zum Podcast (PDF)

Ausführliche Informationen zum Bundeswettbewerb Finanzen




Podcast: Zivilgesellschaft in Zahlen

(30. Juni 2011)

Zivilgesellschaft in Zahlen Feature zum wirtschaftlichen Stellenwert des
gemeinnützigen Sektors in Deutschland, den
Hintergründen für den enormen Aufschwung
des zivilgesellschaftlichen Bereichs in den
vergangenen Jahren, dem Trend zu stärkerer
Professionalisierung und der politischen
Dimension des Dritten Sektors.

Mit O-Tönen und Statements von:
  • Brigitte Mohn (Bertelsmann Stiftung)
  • Andreas Schlüter (Stifterverband)
  • Roland Gnoss (Statistisches Bundesamt)
  • Jürgen Kocka (Humboldt Universität zu Berlin)
  • Eckhard Priller (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
  • Christoph Linzbach (Bundesministerium für Familie, Senioren,
    Frauen und Jugend)
  • Britta Haßelmann (Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen)



MP3-Download (3,3 MB)      Manuskript zum Podcast (PDF)




Doktortitel in der Krise?

(1. Juni 2011)

Doktortitel in der Krise? War der Fall Karl-Theodor zu Guttenberg
nur die Spitze des sprichwörtlichen Eis-
bergs? Nach einer heftigen öffentlichen
Diskussion um Plagiate bei Dissertationen
ist bei vielen Menschen der Eindruck haften
geblieben, man könne wissenschaftliche
Titel kaufen oder ergaunern. Doch die
Verantwortlichen an den Hochschulen
sind sich einig: Das seien nur Einzelfälle.
Trotzdem, Wachsamkeit sei gefordert,
ein Wegsehen dürfe es nicht geben.

In O-Tönen und Interviews:
  • Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hochschulverbandes
  • Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden
  • Kerstin Eleonora Kohl, Projektleiterin Freiwillige Plagiatskontrolle an der
    PH Freiburg
  • Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ernst Rank, Direktor der TUM Graduate School, München
  • Markus Steinmayr, Geschäftsführer des Promovierenden-Forums an der Universität Duisburg-Essen
  • Rüdiger Bormann, Präsident der Universität Bayreuth



MP3-Download (3,5 MB)      Manuskript zum Podcast (PDF)




Ist privat anders? Rolle und Zukunft privater Hochschulen

(6. Mai 2011)

Private Hochschulen Welche Perspektiven die rund
90 privaten Hochschulen in
Deutschland haben, diskutierten
Experten aus Hochschulen, Unter-
nehmen und Politik auf Einladung
des Stifterverbandes. Können die
privaten Universitäten so stark
werden wie in den USA und als
Trendsetter fungieren? Oder bleiben
sie doch auf Dauer Randerscheinungen in der deutschen Hochschullandschaft
und Spezialisten, die Nischen besetzen?

In O-Tönen und Interviews:
  • Volker Meyer-Guckel, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
  • Ulrich Schreiterer, Wissenschaftszentrum Berlin
  • Josef Lange, Niedersächsisches Mininsterium für Wissenschaft und Bildung
  • Nelson Kilius, McKinsey & Company
  • Andrea Römmele, Hertie School of Governance
  • Thomas May, Wissenschaftsrat
  • Jürgen Zöllner, Bildungssenator Berlins



MP3-Download (5,3 MB)




E-Mobility: Fährt die Zukunft uns davon?

(14. März 2011)

Podiumsdiskussion zu E-Mobility E-Mobility ist eines der großen Zukunfts-
themen. Um das Ziel von einer Million
elektrisch angetriebener Fahrzeuge in
Deutschland im Jahr 2020 zu erreichen,
müssen nicht nur die Autohersteller
ihre Produktion grundlegend umbauen.
Es müssen auch ausreichend Strom
und ein intelligentes Energielade-
management zur Verfügung stehen.

Schließlich müssen auch die Verbraucher ihr Verhalten ändern – Mobilität wird neu definiert werden. Auch für die Hochschulen, denn Fachleute, die sich mit Elektrofahrzeugen auskennen, fehlen noch. Sowohl Forschung und Entwicklung als auch die akademische Ausbildung in den MINT-Fächern sind gefordert.

In O-Tönen:
  • Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Steiger, Volkswagen AG
  • Dr. Jörg Hermsmeier, EWE AG
  • Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker, RWTH Aachen



MP3-Download (2,8 MB)




Deutschlandstipendium: Eine neue Stipendienkultur

(25. Februar 2011)

Deutschlandstipendium Mit dem Deutschlandstipendium sollen
besonders begabte und engagierte Stu-
dierende gefördert werden, die dann
zum Beispiel die Möglichkeit haben
sollen, auf Kongresse zu fahren oder
sich sonst fachlich weiterzuentwickeln.

Der Stifterverband hat das Deutschlandstipendium von Anfang an engagiert
begleitet und wirbt gegenwärtig intensiv um Unterstützung. Denn nach seiner
Auffassung kombiniert ein Stipendium finanzielle Förderung und ideelle Er-
mutigung in besonders pfiffiger Weise.

Mit O-Tönen u.a. von:
  • Verena Pitzl, Studentin an der Universität Augsburg
  • Susanna Schmidt, Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Britta Freis, Ruhr-Universität Bochum



MP3-Download (2,5 MB)  |  Manuskript (PDF)




So können Sie die Podcasts hören

iTunes