Reuter-Stiftung zeichnet Forscher und Ärzte aus

Preise für Ausländerintegration in Theorie und Praxis:

Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung würdigt Wolf-Dieter

Bukow und die Berliner Gesellschaft Türkischer Mediziner.


18. April 2008

Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung vergibt ihre Jahrespreise 2008 an den Kölner Kultur- und Erziehungswissenschaftler Wolf-Dieter Bukow und an die Gesellschaft Türkischer Mediziner e.V. in Berlin. Die Preise sind mit je 15.000 Euro dotiert. Die Stiftung des früheren Vorstandsvorsitzenden der Daimler Benz AG und seiner Frau würdigt damit die herausragenden Leistungen der Preisträger im Dienste der Völkerverständigung und der Integration in unserer Gesellschaft.

Wolf-Dieter Bukow zähle seit vielen Jahren zu den führenden Vertretern seiner Forschungsdisziplin, die sich besonders intensiv mit der gesellschaftlichen Einbindung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen befasse, ohne dabei deren soziokulturelle Identität in Frage zu stellen, begründet die Stiftung ihre Entscheidung. "Vor dem Hintergrund einer unbedacht vom Zaun gebrochenen Auseinandersetzung über den Begriff der Assimilation erweist sich erneut mit großer Deutlichkeit, welche herausragende Bedeutung den Arbeiten Bukows auf den Gebieten der Integrationspolitik und der Partizipation nicht zuletzt für das Zurückdrängen von Rassismus und Rechtsextremismus zukommt", heißt es in der Begründung weiter. Bukow ist seit 1995 Universitätsprofessor für Kultur- und Erziehungssoziologie am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

In der "Gesellschaft Türkischer Mediziner" hat sich seit vielen Jahren in Berlin auf selbstloser Grundlage eine Gruppe türkischstämmiger Ärztinnen und Ärzte zusammengeschlossen. Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung würdigt mit der Verleihung des Jahrespreises 2008 deren erfolgreiche Bemühungen unter dem Motto ‚Hand in Hand Brücken bauen’. Der Verein macht Einwandererfamilien mit den deutschen Gesundheitssystemen vertraut und ermöglicht ihnen die Inanspruchnahme moderner Methoden der ärztlichen Vorbeugung und Behandlung.

Am 4. Juni 2008 findet die Preisverleihung im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Max-Liebermann-Haus der Stiftung "Brandenburger Tor" am Pariser Platz in Berlin statt. Die Festansprache hält die langjährige frühere Präsidentin des Deutschen Bundestages, Rita Süßmuth.

Die Stiftung
Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergibt seit ihrer Gründung im Jahre 1995 regelmäßig Preise für herausragende wissenschaftliche und praktische Leistungen, die im Dienste der Völkerverständigung stehen und sich um den Zusammenhalt der deutschen Gesellschaft verdient machen.